Montag, 26. Oktober 2015

Finstermoos Band 4 - Bedenke das Ende - Janet Clark



Broschiert: 224 Seiten
Verlag: Loewe (21. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785577516
ISBN-13: 978-3785577516
Empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Preis: 9,95 €


Letzter Teil einer vierbändigen Reihe



Meine Meinung:
Ich finde es immer sehr schwierig Rezensionen über Bücher zu schreiben, die aus mehreren Bänden bestehen. Mache ich auch nicht besonders gerne, denn man läuft immer Gefahr dem ein oder anderen interessierten Leser zu viel zu verraten. Andererseits möchte man aber auch mitteilen, wie einem die komplette Geschichte letztendlich gefallen hat.

Die Geschichte um Finstermoos und die Geheimnisse seiner Einwohner besteht aus vier Büchern mit jeweils 224 bzw. 208 Seiten.
Meine erste Empfehlung hierzu: Erst anfangen zu lesen, wenn man alle Bücher beisammen hat.

Ich habe die Bücher immer zeitnah am Erscheinungstermin gelesen. Glücklicherweise lagen immer nur ca 3 Monate dazwischen, nicht wie sonst üblich 6 - 12 Monate. Dennoch hat man in dieser Zeit viele kleine Details vergessen und es kam auch vor, dass ich einige Namen durcheinander gebracht habe, was mich schon ein bisschen geärgert hat. Zwar beginnt jedes Buch mit einer kurzen, aber guten Zusammenfassung, jedoch fehlen auch dort natürlich diese wichtigen, aufschlussreichen Kleinigkeiten.

Die Geschichte an sich ist wirklich gut gelungen. Spannend vom Anfang bis zum Ende. Janet Clark schreibt wie gewohnt, flüssig und spannungsgeladen und mit jedem Kapitel verführt sie die Leser zu unendlich vielen Spekulationen. Ich muss gestehen, ich habe meine Verdächtigen nicht nur einmal gewechselt.  Der Aufbau der Geschichte ist recht komplex und gut durchdacht. Da wird nichts dem Zufall überlassen. Aber gerade diese Komplexität und die Vielzahl an Personen, die involviert sind, macht es meiner Ansicht nach erforderlich, die Geschichte ohne große Unterbrechungen zu lesen. 

Zum Geschehen selber möchte ich an dieser Stelle gar nichts schreiben (mir sind ehrlich gesagt die Klappentexte schon zu ausführlich), da sollte sich jeder selber auf die Lesereise nach Finstemoos begeben. 
Unter anderem macht die Geschichte aber deutlich, dass manchmal eine falsche Entscheidung ausreichen kann, um ein ganzes Dorf ins Unglück zu stürzen.

Fazit:
Wer Spannung liebt, sich bisweilen ein wenig gruseln mag, ist mit der vierbändigen Finstermoosreihe bestens bedient.


Bewertung






1 Kommentar:

  1. Huhu! Du wurdest nominiert!
    http://blackfairys-buecher.blogspot.de/2015/12/zum-wochenende-gibt-es-einen-award.html

    AntwortenLöschen