Dienstag, 13. Januar 2015

Dann mach ich eben Schluss - Christine Fehér



Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: cbt (8. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570309517
ISBN-13: 978-3570309513
Empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Preis: 8,99€

Kurzbeschreibung (Verlag):
Selbstmord oder tragischer Unfall?

Der 18-jährige Maximilian fährt nach einer Party mit seiner Schwester und Freunden im Auto auf der Landstraße frontal gegen einen Baum. Er selbst ist sofort tot, die anderen sind schwer verletzt. Wie konnte es nur dazu kommen? Max hat Freunde und Familie in Trauer gelähmt zurückgelassen. Stückchen für Stückchen müssen sie das Bild seines Lebens zusammensetzen, um die Antwort zu finden. Und jeder hat ein Puzzleteil Schuld hinzuzufügen …

Meine Meinung:
„Dann mach ich eben Schluss“ ist, wie der Titel schon vermuten lässt, ein unfassbar bewegendes Buch. 
Das Buch beginnt mit dem Ende. Dem Ende von Max. Einem 18-jährigen Abiturienten, dessen Leben eigentlich gerade erst am Anfang stand. 
Zugegeben, Suizid ist wahrlich kein leichtes Thema, aber wenn man sich mal vor Augen führt, dass sich beinahe jeden 2. Tag oder jede 2. Nacht ein junger Mensch das Leben nimmt, sollte man sich auch den schwierigen Themen stellen und sie keinesfalls totschweigen, denn das geht uns alle an. Sind wir doch alle in irgendeiner Weise Vater, Mutter, Bruder, Schwester, Freund, Freundin, Lehrer … oder gar selbst Betroffener.
Schweigen, Wegsehen, Ignoranz … und Druck sind das Futter für aufkeimende Todessehnsuchten.
Die Geschichte erzählt eindrucksvoll aus mehreren Perspektiven, wie Max’ Eltern, seine Schwester, der Freund und die Freundin, der Lehrer … nach Max’ Tod, aber auch schon zu seinen Lebzeiten, mit ihm umgegangen sind.
Schuldgefühle, Schuldzuweisungen, Hilflosigkeit, Fassungslosigkeit, Verständnislosigkeit sind nur einige Schlagworte, denen sich alle Beteiligten stellen müssen, über die jeder nachdenken muss. Auch wir Leser. Nur, dass wir den großen Vorteil haben „vordenken" zu können. Gibt es auch nur einen Menschen, auf den wir diese Geschichte - die Anzeichen, die Max uns aufgezeigt hat - in irgendeiner Weise beziehen können, können und sollten wir rechtzeitig handeln. 
Meiner Ansicht nach ist „Dann mache ich eben Schluss“ ein äußerst gelungenes Buch zu diesem Thema. Es macht (jungen) Menschen, die aus welchen Gründen auch immer, keinen Sinn mehr im Leben sehen, Mut diese Sinnlosigkeit zu überwinden. Zeigt, dass sie nicht alleine sind und dass es auch anders ausgehen kann, wenn man sich rechtzeitig Hilfe holt, auch wenn es schwer fällt. Verdeutlicht, dass es Entscheidungen gibt, die man nicht rückgängig machen kann.
Leute im Umfeld werden nachvollziehbar auf Anzeichen und versteckte Hilferufe sensibilisiert.

Fazit:
Eine fesselnde und bewegende Geschichte, die sensibilisiert, und Betroffenen Mut macht aufzubegehren, wenn Aussichtslosigkeit aufkeimt und zu wachsen droht. 



Bewertung


Kommentare:

  1. Das Buch klingt wirklich ergreifend und nach einem riesen Verbrauch an Taschentüchern.

    GLG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, Taschentuchlastig ist es eigentlich gar nicht. Es ist eher ein Aufrüttelbuch, das einen oft auch ziemlich wütend macht.

      Löschen
  2. Hm…danke für diese Buchvorstellung. Scheint kein leichter Stoff zu sein, aber dafür um so intensiver… Kommt direkt schon auf die Wunschliste.
    LG Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass es nicht zu lange auf der Wunschliste schmoren. :-)

      Löschen
  3. Kein leichter Stoff - du sagst es. Danke für die Worte, sie regen zum Nachdenken an.

    Liebe Grüße - Bini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nachdenken ist hier sehr gefordert. Man erfährt sehr viel darüber, was geschehen kann, wenn man sich von Jedermann gängeln lässt, ohne sich wirklich zu wehren.

      Löschen
  4. Guten Morgen :-)

    Dankeschön für deinen lieben Kommentar auf meinen Blog. Ich bin gleich mal vorbei gekommen um ein wenig zu stöbern ;-) Nun habe ich dieses Buch entdeckt und ja das könnte mir gefallen. Da ich vor kurzem ein ähnliches Buch gelesen habe, finde ich es einfach interessant wenn das eigentliche Buch schon mit dem Ende beginnt.

    Dieses Buch wandert ganz oben auf meine WuLi :-) Liebe Grüße Line :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Line,

      über Kommentare freue ich mich immer, aber noch mehr freut es mich, dass du dieses Buch für dich entdecken konntest. :-)

      Liebe Grüße
      MacBaylie

      Löschen