Dienstag, 25. November 2014

Funkenflieger - Rita Falk



Audio 6 CDs
Laufzeit: 444 Min.
Verlag: Der Audio Verlag (1. November 2014)
Sprache: Deutsch
Sprecher: Johannes Raspe
ISBN-10: 3862313808
ISBN-13: 978-3862313808
Preis: 13,99€

Hörprobe





Das Buch:
Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342326019X

ISBN-13: 978-3423260190
Preis: 14,90€

Leseprobe



Kurzbeschreibung (Verlag):
Elvira Angermeier, arbeitslos und alleinerziehend, verbringt ihre Tage am liebsten vor dem Fernseher. Ihre drei Söhne Kevin, Robin und Marvin bleiben sich selbst überlassen. Doch dann verliebt sich Kevin in seine türkische Mitschülerin. Als Aicha schwanger wird und ihre Eltern drohen, die Tochter zurück in die Heimat zu schicken, brennt das Liebespaar durch. Da erwacht auch Elvira endlich aus ihrer Lethargie und hilft den beiden, ihr Kind und ihre Liebe zu retten. Der neue Roman von Rita Falk ist ein modernes Märchen, das daran erinnert, dass ein Neuanfang trotz scheinbar festgefahrener Wege immer möglich ist.

Meine Meinung:
Mein erstes Buch von Rita Falk war „Hannes“ und weil mich die Geschichte wirklich fesseln konnte, war klar, dass „Funkenflieger“ ebenfalls bei mir landen würde. Außerdem habe ich mich sehr gefreut, dass auch Funkenflieger“ wieder von Johannes Raspe gelesen wurde. Ein Wiederhören mit einem wunderbaren Sprecher.

Rita Falk beschreibt das Leben einer Familie, wie es sie wahrscheinlich tausendfach gibt, über die allerdings nicht so oft gesprochen oder gar geschrieben wird. Wahrscheinlich schaffen es auch nur die wenigsten dieser Familien sich nicht ganz zu verlieren, ganz in den Abgrund zu rutschen, aber gerade die sind es, die den anderen Hoffnung schenken.
Eine allein erziehende Mutter, arbeitslos, antriebslos. Drei Jungs von verschiedenen Vätern mit verschiedenen Hautfarben, die mehr oder weniger auf sich selbst gestellt sind. Eine Wohnung, nicht in der besten Wohngegend, ein schwangeres türkisches Mädchen . ..
Man könnte jetzt anführen, dass insgesamt vielleicht ein paar Klischees zu viel bedient wurden, aber der 15-jährige Marvin alias Locke hat seine Geschichte so glaubhaft erzählt, dass man gar keine Zweifel hegt, es könnte nicht genau so gewesen sein. Vielleicht ist es teilweise auch der gekonnten Sprechweise von Johannes Raspe zu verdanken. Er hat die Geschichte, mit seiner Stimme, mit so viel Leben, Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit unterstützt.

Fazit:
Eine wunderbar erzählte Geschichte über viele Probleme unserer Gesellschaft. Eine Geschichte, hoffnungsvoll, auch wenn das Leben einem immer wieder Steine in den Weg legt.


Bewertung

Montag, 24. November 2014

Pandablues - Britta Sabbag



Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe; 
Auflage: 2013 (17. Mai 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404168054
ISBN-13: 978-3404168057
Preis: 8,99 €

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1834 KB
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3404168054
Die Kindle Edition zur Zeit kostenlos

Kurzbeschreibung (Verlag):
Manchmal erfüllen sich Wünsche, von denen man nicht wusste, dass sie existieren...

Charlotte kann es kaum fassen: Kann es sein, dass ihr Traummann Eric sie betrügt, noch dazu mit einer Sauberfrau? Und ihr Zoo-Praktikum als Pinguin-Pflegerin ist auch irgendwie nicht so, wie sie sich das vorgestellt hat. Gut, dass sie sich wenigstens auf ihre Freundinnen Trine und Mona verlassen kann. Bei denen läuft anscheinend alles wie am Schnürchen. Glücklicherweise sind die auch immer da, um Charlotte aus der Patsche zu helfen. 

Und das ist gar nicht so selten der Fall …

Meine Meinung:
„Pandablues“ ist eigentlich die Fortsetzung von „Pinguinwetter“, jedoch kann man beide Bücher auch unabhängig voneinander lesen, denn die Geschichten um Charlotte, ihre Familie und ihre Freundinnen, sind jeweils abgeschlossen. Es wäre trotzdem nicht verkehrt, die Bücher der Reihe nach zu lesen, denn so kann man den Entwicklungen besser folgen und sich auf ein Wiedersehen mit all den schrägen Figuren freuen.
Für mich sind diese Bücher Gute-Laune-Zauber-Bücher. Kurzweilige Geschichten, die den Leser schmunzeln und grinsen lassen, auch wenn die eigene Gefühlswelt gerade mal nicht so im Lot sein sollte. Mir jedenfalls wurden dadurch zwei ungemütliche Regentage versüßt.
Auch wenn die Storys recht vorhersehbar sind, vieles überspitzt oder künstlich chaotisch daherkommt und relativ rosarot endet - manchmal ist das Leben eben so. Und mal ehrlich - besser so, als bierernst und negativ, oder?

Fazit:
Ein kurzweiliges Gute-Laune-Zauber-Buch für Chick-Lit-Fans, und/oder zum Aufpeppen von trüben Regentagen.


Bewertung

Samstag, 15. November 2014

So oder So - Thomas Brinx/ Anja Kömmerling



Taschenbuch: 232 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Originalausgabe (18. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407744838
ISBN-13: 978-3407744838
Empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Preis: 12,95€

Leseprobe

Kurzbeschreibung (Verlag):
Ein Roman – zwei Storys! Zwei Storys mitten aus dem Leben, ungewöhnlich und unvorhersehbar. Denn die Wahl des Frühstücksbrotes entscheidet darüber, was Jella erlebt ... Ob sie mit ihren Freunden mit dem Zug zu “Rock am Ring” fährt und dort mit Goran am Lagerfeuer flirtet. Von dem sie eigentlich gar nichts will ... Oder ob Jella sich mit ihrer kleinen Nerv-Schwester im Schlepptau per Anhalter zum Festival durchschlägt. Und schließlich überglücklich in den Armen der hübschen Soleil landet ... Zwei erfrischend lebhafte Storys, miteinander verbunden in einem außergewöhnlichen Doppel-Roman! Spannend und nachdenklich, humorvoll und tiefgründig und vor allem immer Jella. So oder so.

Meine Meinung:
Ein Buch, zwei Geschichten, die eigentlich eine sind. Eben So oder So.
Die Idee, zwei Geschichten in einem Buch zu vereinen, oder besser gesagt sich gegenüber zu stellen, hat mir sehr gut gefallen. Jenachdem, von welcher Seite man beginnt, begleitet man die Geschichten - jede mit unterschiedlichen Wendungen.
Manchmal ist nur ein Sekundenbruchteil dafür verantwortlich eine Änderung und einen anderen Verlauf herauf zu beschwören. Entscheidungen, egal ob lange überlegt oder spontan getroffen beeinflussen den Verlauf eines ganzen Lebens, oder jedenfalls den weiteren Weg, denn schon ein Augenzwinkern kann schon wieder alles ändern. Nichts ist festgeschrieben und beinahe nichts im Leben ist vorhersehbar. Jeder kann jederzeit alles ändern. Eine wichtige Aussage, wie ich finde, deren Bedeutung man eigentlich ständig im Hinterkopf behalten sollte.

Der Schreibstil hat mir allerdings nicht gefallen. Ständig ist die Rede von Sis und BFF und einigen anderen Begriffen einer Jugendsprache, die mir persönlich nicht wirklich zusagt. Ehrlich gesagt hege ich auch die Befürchtung, dass diejenigen, die diese Sprache sprechen nicht unbedingt zu den Leseratten schlechthin gehören. 
Kurze knappe Sätze lassen die Geschichten rasant und schnelllebig erscheinen, allerdings auch recht oberflächlich.

Fazit:
Ein sehr interessantes Thema, meiner Ansicht nach aber nicht in bestmöglicher Form umgesetzt.


Bewertung

Montag, 3. November 2014

Lese- und Lauschmonat Oktober




Hallo ihr Lieben,

schon wieder ist ein schöner und ereignisreicher Monat rum und meine Liste der gelesenen Bücher sieht auf den ersten Blick sehr dürftig aus. Okay, auf den zweiten Blick auch :-)
Gehört habe ich im Oktober gar nichts, jedenfalls kein Hörbuch. Dafür durfte ich den wundervollen Stimmen von Carolin Kebekus und Jürgen von der Lippe lauschen, die für die von mir lange vermisste Fernsehsendung "Was liest du?" aus 3 Büchern gelesen haben. Falls ihr da auch mal reinschauen/hören möchtet, schaltet am 29.11.2014 um 22:45 Uhr WDR-Fernsehen ein. Am 06.12.2014 gibt es noch eine zweite Sendung. Dann mit Jürgen von der Lippe und Jochen Malmsheimer. Super lustig!!!
Tja, dann war diesen Monat auch noch die Buchmesse - da kommt man ja auch nicht zum Lesen (hört sich komisch an, ist aber so) ;-) . Meinen Bericht findet ihr etwas tiefer.
Des Weiteren beschäftige ich mich wiedermal mit zwei Testlesebüchern, und mein Chef meinte auch mich öfter als geplant sehen zu müssen.
 Viel Arbeit, wenig Buch.

  • Atemnot - Ilsa J. Bick
  • Marmorkuss - Jennifer Benkau
  • So oder So - Thomas Brinx und Anja Kömmerling

Der November beginnt bei mir mit dem Finale der Soul Beach Trilogie "Salziger Tod" von Kate Harrison.