Dienstag, 29. April 2014

Raum 213 (02) - Arglose Angst - Amy Crossing



Broschiert: 176 Seiten
Verlag: Loewe (10. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785578725
ISBN-13: 978-3785578728
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Preis: 7,95 €

Teil 2 einer Serie

Kurzbeschreibung (Verlag):
Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das personifizierte Böse: Raum 213. Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben – oder hat es nicht überlebt! Madison kann ihr Glück kaum fassen: Sie ist auf eine exklusive Party eingeladen, auf der auch ihr großer Schwarm Elijah sein wird! Aber die Party findet in Raum 213 statt – und jeder weiß, dass in diesem Raum unheimliche und lebensgefährliche Dinge passieren können. Madison geht das Risiko ein und rutscht schnell von der Party ihres Lebens in einen unfassbaren Albtraum.

Meine Meinung:
Wie schon in Teil 1 „Harmlose Hölle“ gibt es auch hier wieder unendlich viele Dinge, die man als Leser ohne jede Möglichkeit zum Hinterfragen hinnehmen muss. Kein Aufbau - keine Erläuterungen - keine Hintergründe. Auch die Charaktere unterscheiden sich nicht wirklich.
Das eher unscheinbare Mäuschen inklusive bester Freundin, die überkandidelten Schulzicken, der begehrenswerte Schüler, dem kein Mädchen widerstehen kann und der Nerd, den keiner so recht mag.
Kann man sich mit diesen Gegebenheiten anfreunden, lässt sich die Geschichte sehr gut lesen.
Das wahre Geheimnis von Raum 213 wird natürlich auch in dieser Folge noch nicht gelüftet, denn es wird ja noch weitere Bände geben. Wie viele - keine Ahnung. 
Ich fürchte nur, dass mein Anspruch an die Auflösung sich von Geschichte zu Geschichte steigern wird und da einige meiner erdachten Möglichkeiten jetzt schon auszuschließen sind, bin ich mir nicht sicher, ob mir das Endergebnis gefallen wird, ob es mich wirklich überraschen kann. Da hilft nur abwarten und dran bleiben.
Da die Bücher lediglich um die 160 Seiten umfassen, sind die Geschichten schnell gelesen - aber leider auch relativ schnell wieder vergessen.
Wer etwas Tiefgründiges erwartet, wird hier wohl schnell enttäuscht sein, aber als kleiner „psychedelischer Gruseltrip“ für zwischendurch ist es durchaus gut geeignet.

Fazit:
Ein kleiner recht anspruchsloser Spannungshappen für zwischendurch. 
Wer jedoch Hintergründe, tiefsinnige Charaktere oder eine Story mit Anfang und Ende erwartet, sollte lieber zu einem anderen Buch greifen.

Bewertung



Montag, 28. April 2014

Challenge - Aufgabe - Tag


Hallo ihr Lieben,

schon zum zweiten Mal beteilige ich mich an Favolas Challenge der Protagonisten.
In diesem Jahr gibt es zusätzlich zum Sammeln der Protagonisten (meine Liste findet ihr hier) auch noch eine monatliche Aufgabe zu lösen. 
Eigentlich mag ich Tags ja nicht so gerne, aber dieser hier gefällt mir wirklich sehr gut, denn man muss schon ein bisschen über seine gelesenen Werke nachdenken :-)



Die Aufgabe für April:



1. Welches ist dein liebster Held, dein Lieblingsprotagonist?
Das ist nicht so einfach zu beantworten. Auf die ein oder andere Art mag ich sehr viele :-) Aragorn aus Herr der Ringe gehört aber sicherlich dazu.

2. Welches ist deine liebste Heldin, deine Lieblingsprotagonistin?
Katniss Everdeen aus der Panem Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Sie ist nicht so verpeilt wie viele andere weibliche Charaktere.

3. In welchen Charakter hast du dich sofort verliebt?
Ich muss zugeben, dass ich mich nicht all zu schnell verliebe - schon gar nicht in Buchcharaktere. Aber für Nicholas aus den Nybbas-Büchern von Jennifer Benkau könnte ich vielleicht eine Ausnahme machen. :-)

4. Mit wem aus der Buchwelt könntest du Pferde stehlen?
Ich denke, mit Joy aus Dark Canopy könnte man Pferde stehlen.

5. Welches ist dein liebstes Paar?
Dylan und Gray aus Katie Kacvinskys Dylan & Gray haben mir gut zusammen gefallen. Das war bei den beiden irgendwie mal eine andere Art des Kennenlernens. 

6. Mit welchem Paar konntest du dich so gar nicht anfreunden?
Ich fürchte, sowas verdränge ich und kann mich nicht erinnern. Aber ich habe gerade Beautiful Disaster gelesen und fand die Beziehung von Travis und Abby ziemlich anstrengend. Dabei war ich so gespannt auf Travis, weil viele ihn so toll fanden.

7. Wer ist dein liebster Nebencharakter?
Tillmann aus der Splitterherz-Trilogie von Bettina Belitz mochte ich total gerne. Er war ein guter Freund, immer da und er hat die Geschichte mit seinen locker flockigen Sprüchen oft aufgelockert.


8. Wen kürst du zum fiesesten Antagonisten?
Da fällt mir gerade kein bestimmter ein. In den meisten Büchern, die ich so lese, sind selbst die Antagonisten nicht 100%ig fies. Oft haben sie sogar berechtigte Gründe fies zu sein, was natürlich nicht jede Tat rechtfertigen kann.

9. Wem würdest du gerne einmal gehörig deine Meinung sagen?
Habe ich da ein Recht zu? :-) Sollte nicht jeder seine Erfahrungen selber machen? Auch wenn man als Leser bisweilen Kopfschüttelnd und Augen rollend vor der Geschichte hockt? Bei so einigen (meist Mädels) würde es mich zwar zeitweise in den Fingern jucken, aber ich kann mich da sehr gut zurückhalten. Ich mag es ehrlich gesagt auch nicht, wenn sich Gott und die Welt in mein Leben einmischen möchte.

10. 
War für dich schon einmal der Antagonist der eigentliche Held?
Das ist schwer zu beantworten. Oft kann man gar nicht bestimmen, wer eigentlich der Antagonist ist oder als solcher gedacht war. Ich denke aber, dass es das durchaus gegeben hat, aber leider fällt mir dazu im Moment kein Name ein.

Zu diesem Tag werde ich einladen:

Chimiko
Sabrina
Ka-Sa

Gewinner


Gewinner



Hallo ihr Lieben,

das Los hat entschieden :-)

Jeweils ein Exemplar von "Der Mann von nebenan" geht an:

Tessa

schlumeline

Kleine8310


Herzlichen Glückwunsch!!!
Schickt mir bitte eure Adressen an kfmail(at)gmx.de

Den Gewinnerinnen wünsche ich viel Spaß mit dem Buch.
Die anderen Teilnehmer muss ich leider auf das nächste Gewinnspiel vertrösten - vielleicht ist eure Glücksfee dann ja wieder aufmerksamer ;-)

Liebe Grüße
MacBaylie

Freitag, 25. April 2014

Bücher zu verschenken!!!


Hallo ihr Lieben,

 zum Welttag des Buches wurden und werden ja schon hunderte von Büchern verschenkt, und ich möchte noch 3 oben drauf legen :-)
Dieses Jahr hatte ich das Glück eine der Auserwählten zu sein, die ein Buchpaket zum Verschenken erhalten hat.
Nachdem ich nun schon 3 meiner Arbeitskolleginnen, 3 Arbeitskollegen meines Mannes und die Mama von Sohnemanns Freundin beglücken durfte
(Hach, diese überraschten Gesichter sind Gold wert ), habe ich noch 3 Exemplare für euch reserviert.

Und um diese Bücher geht es:

Der Mann von nebenan - Amelie Fried

Wer eins der Bücher haben möchte, beantwortet mir bitte folgende Frage im Kommentarfeld:

Wie müsste euer Mann von nebenan aussehen? Wie sollte er sein?

(Also bei mir nebenan ist gerade eine Wohnung frei …
… aber ich habe ja schon einen Mann :-) … 
… aber nichtsdestotrotz könnte ja dennoch mal was Nettes dort einziehen. *duckt sich*

Mitmachen kann jeder, der kann und darf (Bei Minderjährigen, bitte mit Erlaubnis der Eltern).
Bei mehr als 3 Kommentaren entscheidet das Los.
Alle Kommentare, die bis Sonntag 27.04.2014 23:59 Uhr eingehen nehmen teil.

Viel Glück!

Donnerstag, 24. April 2014

TTT 160

Aktion von Alice im Bücherland


Hallo und guten Morgen,

endlich komme ich mal wieder dazu am TTT teilzunehmen.
Das heutige Thema lautet:
10 außergewöhnliche Buchtitel
Was aber genau ist ein außergewöhnlicher Buchtitel? ;-)
Vielleicht diese hier?


  • Der Tod fährt Audi - Kristian Bang Foss
  • Der Geschmack von Sommerregen - Julie Leuze
  • Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter - Ramona Ambs
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green
  • Flamingos im Schnee - Wendy Wunder
  • Das Leben ist kein Gurkensandwich - Ceri Radford
  • Vatermord und andere Familienvergnügen - Steve Toltz

Mehr sind mir gerade nicht unter die Augen gekommen, aber ich bin mir sicher, da lauert noch der ein oder andere "außergewöhnliche" Buchtitel in den Regalen. :-)


Das Thema für Donnerstag, den 08.05.2014
10 Bücher von Autor X

(Ui, ob ich das hinbekomme? Hm.)


Mittwoch, 23. April 2014

Soul Beach 02 - Schwarzer Sand - Kate Harrison




Gebundene Ausgabe: 376 Seiten
Verlag: Loewe (10. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785573871
ISBN-13: 978-3785573877
Empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Originaltitel: Vigil 2
Preis: 18,95 €



Kurzbeschreibung (Verlag):
Meine Schwester ist tot. Doch sie lebt weiter am Soul Beach. Um sie von dort zu befreien, muss ich ihren Mörder finden. Aber je näher ich ihm komme, desto näher kommt er mir. Triti konnte das virtuelle Strandparadies von Soul Beach mit Alice Hilfe verlassen, aber Alice Schwester Megan sitzt noch immer hier fest. Und dann schlägt ihr Mörder erneut zu: Ein weiterer Gast erscheint am Strand. Und Alice kennt ihn nur allzu gut. Als eine Reise nach Spanien die Rettung für einen weiteren ihrer Freunde am Soul Beach bedeuten könnte, setzt Alice sich ins Flugzeug. Doch der Mörder reist mit … 

„Schwarzer Sand“ ist der zweite Band der Soul Beach-Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Frostiges Paradies“.

Meine Meinung:
Teil 1 von Soul Beach „Frostiges Paradies“ hat mir schon total gut gefallen, darum habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut.
Auch nach einer längeren Pause zwischen beiden Büchern gelingt der Einstieg problemlos. Gleich nach den ersten Sätzen sind die Charaktere und die vorherige Geschichte wieder präsent.
Dass man in diesem zweiten Teil eine Lösung erfahren würde, habe ich gar nicht erwartet, aber dass man Meggies Mörder keine Spur näher kommt ebenfalls nicht. Nichtsdestotrotz hat mir dieser Mittelteil wieder super gut gefallen und ich freue mich bereits jetzt auf ein hoffentlich spektakuläres Finale.
Oft hat man ja gerade bei den Mittelteilen den Eindruck, sie wären größtenteils lediglich Füllmaterial. Diesen Eindruck hatte ich bei „Schwarzer Sand“ überhaupt nicht. Von Anfang an war klar, dass es nicht nur um Alices Schwester Meggie geht, sondern, dass auch noch andere Schicksale der Strandbewohner aufgeklärt werden sollten. Diese Strategie ist hier wunderbar aufgegangen und hat uns Lesern unter anderem einen aufregenden Abstecher nach Spanien beschert.
Anhand von wirklich tollen Beschreibungen hatte man das Gefühl hautnah dabei gewesen zu sein.
Der Schreibstil der Autorin bleibt gewohnt einfach jedoch absolut interessant und mitreißend.
Normalerweise habe ich in den meisten Büchern Lieblingssätze, die ich besonders schön, einprägsam oder berührend finde. Hier ist mir jedoch nichts dergleichen aufgefallen. Das finde ich zwar ein bisschen schade, aber andererseits finde ich es sehr bemerkenswert, dass diese Geschichte auch ganz ohne solche kleinen Highlights funktioniert.

Viel mehr möchte ich zu „Schwarzer Sand“ eigentlich auch gar nicht schreiben, denn wie schon erwähnt, es handelt sich um einen zweiten Teil einer Trilogie und ich möchte auf keinen Fall zu viel verraten. Besonders auch für diejenigen nicht, die Teil 1 vielleicht noch nicht kennen.

Von mir aber eine absolute Leseempfehlung für beide Bücher.

Das Cover ist wiedermal wunderschön. Die Farbgestaltung und der schwarze Buchschnitt machen das Buch zu einem absoluten Hingucker. 

Fazit:
Ein super gelungener zweiter Teil, der Teil 1 in nichts nachsteht und neugierig auf das Finale macht.


Bewertung




Montag, 14. April 2014

Kurze Rückmeldung ...

… aus dem Urlaub. 


Hallo ihr Lieben,

schon ist es vorbei mit dem sonnigen Paradies und der Alltag hat uns wieder.
Hach, es war einfach nur wunderschön und ob ihr es glaubt oder nicht, ich habe nicht eine einzige Zeile gelesen, nicht ferngesehen und Telefon und Internet keinen Moment lang vermisst. Auch wenn die Insel sehr klein war, gab es immer und überall was zu sehen und zu entdecken.
Hier ein paar vereinzelte Eindrücke:

Der Ausblick von unserer Terrasse


Natürlich gab es auch meine Lieblingsblume :-)


Endlich auch eine (mehrere) Schildkröte(n) 


Dann hat mein Mann noch einen seltsamen Fisch entdeckt  ;-)


Delfine :-)


Aus dem Inselinneren



Einer von vielen Sonnenuntergängen




Ich schwelge also noch ein wenig in Erinnerungen …   
… habe jedoch gestern auch wieder mit dem Lesen angefangen. Nun geht es also vom weißen Sand gleich über in den schwarzen Sand von Soul Beach 2
Teil 1 hat mir ja schon sehr gut gefallen und auch der Anfang von Teil 2 verspricht weiterhin Spannung.

Dienstag, 1. April 2014

Lese- und Lauschmonat März 2014


Hallo ihr Lieben,

über den März kann ich mich nicht beschweren und bis auf eine kleine Ausnahme, waren es tolle Bücher. Über den Tod, der Audi fährt habe ich mich wirklich ein bisschen gewundert. Ich hatte viel, vielleicht zu viel erwartet, aber bei einem Thema wie diesem bin ich einfach sehr kritisch. Der Anfang war auch wirklich vielversprechend aber ab der zweiten Hälfte scheint der Autor den falschen Kraftstoff getankt zu haben.

  • Mehr als das - Patrick Ness
  • Zeitsplitter 01 - Die Jägerin - Cristin Terrill (Buch & Hörbuch)
  • REPEAT - Daniel Westland
  • Gesetz der Rache 02 - Kristen Simmons
  • Dornenherz - Jedem Ende wohnt ein Anfang inne - Jutta Wilke
  • Allmählich wird es Tag - Franka Potente (Hörbuch)
  • Der Tod fährt Audi - Kristian Bang Foss
  • Deiner Seele Grab - Inge Löhnig
  • Die Gilde der schwarzen Magier - Die Rebellin - Trudi Canavan (Hörbuch)
  • Die Gilde der schwarzen Magier - Die Novizin - Trudi Canavan (Hörbuch)

Mit in den neuen Monat und in den Urlaub nehme ich:
Beautiful Disaster - Jamie McGuire
&
Die Gilde der schwarzen Magier - Die Meisterin - Trudi Canavan

Liebe Grüße
MacBaylie