Mittwoch, 10. Dezember 2014

Meine Wundervolle Buchhandlung - Petra Hartlieb

 (Hörbuch)

3 Audio CDs, Laufzeit ca 222 Minuten
Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH (23. September 2014)
Sprache: Deutsch
Gesprochen von Irene Kugler
ISBN-10: 3833733632
ISBN-13: 978-3833733635
Preis:18,99 €

Das gedruckte Buch würde beim DuMont Buchverlag veröffentlicht


Kurzbeschreibung (Verlag):
Petra Hartlieb lebt gemeinsam mit ihrer Familie in und über einer Buchhandlung. Ihrer eigenen. Aus einer Schnapsidee heraus bemühte sie sich im Urlaub gemeinsam mit ihrem Mann um eine gerade geschlossene Traditionsbuchhandlung in Wien. Von einem auf den anderen Tag kündigte sie ihren Job und begann mit ihrer Familie ein neues Leben in einer neuen Stadt, ohne zu wissen, worauf sie sich einlässt. Im Herzen ist Petra Hartlieb noch immer Hippie geblieben, auf dem Papier ist sie aber nun schon seit zehn Jahren Unternehmerin. In diesem Buch erzählt sie ihre eigene Geschichte und die ihrer Buchhandlung. Einer Buchhandlung, die zum Wohnzimmer für die eigene Familie wird, und zum Treffpunkt für die Nachbarschaft. Mit Stammkunden, die zu Freunden werden, und Freunden, die Stammkunden sind. Petra Hartlieb erzählt in einem schlagfertigen und humorvollen Ton, der jede Zeile zu einem großen Vergnügen macht und jedes Kapitel zu einer Liebeserklärung an die Welt der Bücher.

Meine Meinung:
Ein wunderbares Buch für jeden Buchliebhaber. Eine Hommage an die kleinen Buchläden. Und ein liebenswerter Aufruf, Lesestoff doch bitte möglichst beim kleinen, feinen Händler um die Ecke zu besorgen, und nicht immer online - auch wenn es sehr bequem ist.
Petra Hartlieb hat sich wirklich was gewagt. In Zeiten, in denen die kleinen Buchhandlungen der Reihe nach geschlossen werden, eröffnet sie eine. Teilweise mutet ihre Geschichte wirklich märchenhaft an, aber wie es halt so ist, beinahe jedes Märchen hat auch eine dunkle Seite. 
Petra Hartlieb lässt uns an ihren Gedanken teilhaben und berichtet von ihren Ideen, ihrer Euphorie, ihren Plänen, die nicht immer wirklich planbar sind, aber auch von ihren Sorgen, von Rückschlägen und Entbehrungen. 
Nicht immer ist alles Friede, Freude, Sonnenschein, aber irgendwie rappelt sie sich immer wieder auf, macht weiter und entwickelt neue Ideen. 
Ohne das Verständnis und die Unterstützung der ganzen Familie, vielen Freunde und Bekannten hätte das Ganze aber wahrscheinlich nicht geklappt.

Als ahnungsloser Buchkäufer habe ich mich sehr über diesen Einblick hinter die Buchladentheke gefreut und sehe einige Dinge nun mit anderen Augen.

Die Sprecherin Irene Kugler fand ich allerdings nicht durchgehend gut.
Der leichte Wiener Akzent passte sehr gut und auch die Stimmfarbe hat mir gut gefallen, jedoch fand ich einige Passagen sehr leiernd gelesen. Da ging es Absatzweise ohne Punkt, ohne Komma und ohne Betonung zu. 
Besonders stark fiel mir das an Stellen auf, an denen es Zeitsprünge gab. Da hieß es zum Beispiel: 2 oder 3 Jahre später, aber kurz drauf befanden wir uns schon wieder in der Vergangenheit, was leider nicht immer deutlich war.
Ich könnte mir vorstellen, dass diese Passagen für den Leser besser verständlich wären, wenn man es selber liest. Aber vielleicht hätte man das auch anders lösen können, damit diese Verwirrungen gar nicht erst zustande kommen.

Fazit:
Eine wundervolle Geschichte und tolle Werbung für die kleinen Buchläden. 
Hier bekommt man als Leser die Möglichkeit mal einen Blick hinter die Ladentheke zu werfen und erfährt, dass auch ein „Traumjob“ hart erarbeitet werden will.
Ein Muss für alle Buchfreunde.


Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen