Samstag, 15. November 2014

So oder So - Thomas Brinx/ Anja Kömmerling



Taschenbuch: 232 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Originalausgabe (18. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407744838
ISBN-13: 978-3407744838
Empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Preis: 12,95€

Leseprobe

Kurzbeschreibung (Verlag):
Ein Roman – zwei Storys! Zwei Storys mitten aus dem Leben, ungewöhnlich und unvorhersehbar. Denn die Wahl des Frühstücksbrotes entscheidet darüber, was Jella erlebt ... Ob sie mit ihren Freunden mit dem Zug zu “Rock am Ring” fährt und dort mit Goran am Lagerfeuer flirtet. Von dem sie eigentlich gar nichts will ... Oder ob Jella sich mit ihrer kleinen Nerv-Schwester im Schlepptau per Anhalter zum Festival durchschlägt. Und schließlich überglücklich in den Armen der hübschen Soleil landet ... Zwei erfrischend lebhafte Storys, miteinander verbunden in einem außergewöhnlichen Doppel-Roman! Spannend und nachdenklich, humorvoll und tiefgründig und vor allem immer Jella. So oder so.

Meine Meinung:
Ein Buch, zwei Geschichten, die eigentlich eine sind. Eben So oder So.
Die Idee, zwei Geschichten in einem Buch zu vereinen, oder besser gesagt sich gegenüber zu stellen, hat mir sehr gut gefallen. Jenachdem, von welcher Seite man beginnt, begleitet man die Geschichten - jede mit unterschiedlichen Wendungen.
Manchmal ist nur ein Sekundenbruchteil dafür verantwortlich eine Änderung und einen anderen Verlauf herauf zu beschwören. Entscheidungen, egal ob lange überlegt oder spontan getroffen beeinflussen den Verlauf eines ganzen Lebens, oder jedenfalls den weiteren Weg, denn schon ein Augenzwinkern kann schon wieder alles ändern. Nichts ist festgeschrieben und beinahe nichts im Leben ist vorhersehbar. Jeder kann jederzeit alles ändern. Eine wichtige Aussage, wie ich finde, deren Bedeutung man eigentlich ständig im Hinterkopf behalten sollte.

Der Schreibstil hat mir allerdings nicht gefallen. Ständig ist die Rede von Sis und BFF und einigen anderen Begriffen einer Jugendsprache, die mir persönlich nicht wirklich zusagt. Ehrlich gesagt hege ich auch die Befürchtung, dass diejenigen, die diese Sprache sprechen nicht unbedingt zu den Leseratten schlechthin gehören. 
Kurze knappe Sätze lassen die Geschichten rasant und schnelllebig erscheinen, allerdings auch recht oberflächlich.

Fazit:
Ein sehr interessantes Thema, meiner Ansicht nach aber nicht in bestmöglicher Form umgesetzt.


Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen