Dienstag, 25. November 2014

Funkenflieger - Rita Falk



Audio 6 CDs
Laufzeit: 444 Min.
Verlag: Der Audio Verlag (1. November 2014)
Sprache: Deutsch
Sprecher: Johannes Raspe
ISBN-10: 3862313808
ISBN-13: 978-3862313808
Preis: 13,99€

Hörprobe





Das Buch:
Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342326019X

ISBN-13: 978-3423260190
Preis: 14,90€

Leseprobe



Kurzbeschreibung (Verlag):
Elvira Angermeier, arbeitslos und alleinerziehend, verbringt ihre Tage am liebsten vor dem Fernseher. Ihre drei Söhne Kevin, Robin und Marvin bleiben sich selbst überlassen. Doch dann verliebt sich Kevin in seine türkische Mitschülerin. Als Aicha schwanger wird und ihre Eltern drohen, die Tochter zurück in die Heimat zu schicken, brennt das Liebespaar durch. Da erwacht auch Elvira endlich aus ihrer Lethargie und hilft den beiden, ihr Kind und ihre Liebe zu retten. Der neue Roman von Rita Falk ist ein modernes Märchen, das daran erinnert, dass ein Neuanfang trotz scheinbar festgefahrener Wege immer möglich ist.

Meine Meinung:
Mein erstes Buch von Rita Falk war „Hannes“ und weil mich die Geschichte wirklich fesseln konnte, war klar, dass „Funkenflieger“ ebenfalls bei mir landen würde. Außerdem habe ich mich sehr gefreut, dass auch Funkenflieger“ wieder von Johannes Raspe gelesen wurde. Ein Wiederhören mit einem wunderbaren Sprecher.

Rita Falk beschreibt das Leben einer Familie, wie es sie wahrscheinlich tausendfach gibt, über die allerdings nicht so oft gesprochen oder gar geschrieben wird. Wahrscheinlich schaffen es auch nur die wenigsten dieser Familien sich nicht ganz zu verlieren, ganz in den Abgrund zu rutschen, aber gerade die sind es, die den anderen Hoffnung schenken.
Eine allein erziehende Mutter, arbeitslos, antriebslos. Drei Jungs von verschiedenen Vätern mit verschiedenen Hautfarben, die mehr oder weniger auf sich selbst gestellt sind. Eine Wohnung, nicht in der besten Wohngegend, ein schwangeres türkisches Mädchen . ..
Man könnte jetzt anführen, dass insgesamt vielleicht ein paar Klischees zu viel bedient wurden, aber der 15-jährige Marvin alias Locke hat seine Geschichte so glaubhaft erzählt, dass man gar keine Zweifel hegt, es könnte nicht genau so gewesen sein. Vielleicht ist es teilweise auch der gekonnten Sprechweise von Johannes Raspe zu verdanken. Er hat die Geschichte, mit seiner Stimme, mit so viel Leben, Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit unterstützt.

Fazit:
Eine wunderbar erzählte Geschichte über viele Probleme unserer Gesellschaft. Eine Geschichte, hoffnungsvoll, auch wenn das Leben einem immer wieder Steine in den Weg legt.


Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen