Donnerstag, 16. Oktober 2014

Buchmesse FaM2014 - Ich war da, aber ...

… irgendwie auch nicht.

Hallo ihr Lieben,

dieses Jahr war es für mich ein seltsames Gefühl auf der Buchmesse. 

Einige von euch haben sicher mitbekommen, dass wir auf Traumwohnungssuche ;-) sind. Wir hatten sogar die "beinahe" perfekte Wohnung gefunden und hätten sie auch bekommen (ab diesem Moment hatte ich die Messe für mich abgehakt) wenn nicht in letzter Minute Bekannte der Vermieter ihr Interesse bekundet hätten. Das war's dann für uns mit der Wohnung - aber wer weiß, wofür es gut war. War ja "nur" eine "beinahe" Traumwohnung ;-)
Also doch noch schnell, völlig Plan-und Terminlos, zur Messe, aber die Gedanken waren irgendwie ständig woanders, was mein ohnehin schon schlecht ausgeprägtes Menschenerkennungsradar nicht gerade positiv beeinflusst hat. Hinzu kam noch ein stechendes, schmerzendes, dauertränendes Auge. Ich habe niemanden erkannt und somit auch fast niemanden (außer die liebe Natalie, die mich angesprochen hat) getroffen *heul*

Jetzt aber genug mit der Jammerei. 
Ein paar schöne Momente und Fotos sind dank meines Mannes, der etwas später in Frankfurt eintraf, doch noch entstanden :-)


Diese junge Dame ist für mich der perfekte Auftakt  :-) 
Ist dieser Rock aus Buchseiten nicht einfach nur klasse?

  



Mein eigentlicher Rundgang hat jedoch "in" Finnland begonnen. 
Im Gegensatz zu den Vorjahren fand ich es dort zwar etwas spartanisch eingerichtet, aber durchaus interessant.





Self-Publishing war in diesem Jahr erneut ein großes Thema.





Harald Martensteins Morgenmesse - eine Messe auf der Messe - war wunderbar. Er trifft einfach immer den richtigen Ton. Aktuelle Themen "leicht" gemacht. Interessantes amüsant vermittelt. :-)




Viele meiner Lieblingsbücher kommen von Loewe/Script5.
Der Stand ist auch, wie immer, ein echter Hingucker, aber ich finde ihn einfach nur sehr unpraktisch für Lesungen. Oft muss man sich gut eine Stunde vor Beginn anstellen, um einen Platz auf der Empore zu ergattern und falls man es nicht bis nach oben schafft, hat man keine Chance einen Blick oder ein paar Worte zu erhaschen.
Ein bisschen traurig fand ich auch, dass das neue Buch von Jennifer Benkau "Marmorkuss" lediglich in einem Schaukasten in 2,5 Metern Höhe zu sehen war. Erfolg versprechende Buchwerbung sieht in meiner Vorstellung anders aus, zumal der offizielle Erscheinungstermin der 14.10.14 war.


















Was macht diese Menschentraube dort? Ah, Reinhold Messner :-)






Im Azubistro (Halle 4.1) habe ich dann eine spannende Lesung von Gina Mayer verfolgen können.






Zwischendurch musste ich immer mal wieder an die Luft. Das Wetter hat ja mitgespielt und uns angenehme Temperaturen beschert.
Dort habe ich den etwas ramponierten aber übergroßen Ben Affleck entdeckt :-)
Den Film "Gone Girl" habe ich in der Woche zuvor mit meiner Tochter im Kino gesehen. Hat mir, wie auch schon das Hörbuch, sehr gut gefallen.






Im Lesezelt hat Andreas Eschbach sein neues Buch "Der Jesus-Deal" vorgestellt. Dieses Buch ist gleichzeitig Vorgeschichte als auch Fortsetzung zu "Das Jesus-Video".





Hoi! 
Die spinnen, die Finnen ;-)
Wer kennt sie nicht, die Mumins?
Und sie hier war absolut entzückend.






Schicke Autos gab es natürlich auch wieder.





Am Samstag war es richtig voll. Auch draußen.


Die natürliche Auslese ist gesichert :-)




Zu Teri Terry kam ich leider eine Minute zu spät. Sie wurde quasi von den Verlagsmitarbeitern vom Stand weggezerrt und konnte sich nicht mehr in meinem Büchlein verewigen. 





Aus Frust habe ich dann diesen Herrn zum Coppenrath Verlag geschickt :-)





"Nichts für schwache Männer" gab es dann bei Michael Hasenpusch 
(was für ein Name:-) )






Das Blaue Sofa war auch immer gut besucht.


 Nele Neuhaus -  Felicitas Woll 


Mojib Latif


Tobi Schlegel - nicht auf sondern neben dem Sofa


Norbert Blüm



Zurück in Halle 3

Jennifer Benkau signierte Bücher ohne Ende. Die Warteschlange schlängelte sich einmal um den kompletten Stand.





Anschließend wieder draußen - Open Stage
Jeanette Biedermann macht inzwischen nicht nur Musik, Film, Fernsehen und Theater, sondern gemeinsam mit Katharina Wieker auch noch in Kinderbüchern. "Just Hereos - Die Beschützer der Quelle". 
Ein Multitalent.






Das war es für mich im Großen und Ganzen.
Ganz zum Schluss konnte ich mir dann noch aussuchen, ob ich nach Hause fahren oder fliegen möchte :-)






Vielleicht haben euch die Fotos ja ein bisschen Freude bereitet, oder die ein oder andere Erinnerung beschert.
Zur nächsten Messe wird es definitiv hoffentlich wieder mehr Vorbereitung geben :-)

Bis dann und liebe Grüße
MacBaylie


Kommentare:

  1. Oh wie schade, dass es mit der Wohnung nicht geklappt hat :-/ Echt ärgerlich, dass es in letzter Sekunde schief gegangen ist. Aber ich drück die Daumen für die nächste "perfekte" Wohnung!

    Ich habs dieses Jahr auch ganz entspannt und (fast) ohne Termine angehen lassen. Hinterher ist man dann doch erstaunt, wie viel mehr man dann eigentlich zu sehen bekommt. Tolle Fotos von dir!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist es wirklich nicht schlecht terminlos über die Messe zu schlendern, aber in diesem Jahr hätte ich mir Termine gewünscht. :-)

      Löschen
  2. Das sind ja wirklich ganz tolle Eindrücke. Vielen Dank für die schönen Fotos. Lg Petra
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Huhu

    Danke Dir für die liebe Karte ;-) Ich habe mich auch so gefreut Dich bzw. Euch zu sehen auch wenn es nur kurz war und Du etwas neben Dir standest. Nun weiß ich ja warum und beim nächsten mal wird es wieder besser

    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)

    Ich bin durch einige, die mit mir auf der FBM waren, auf deinen Blog gestoßen :)
    da dachte ich mir doch: Schau mal vorbei :) Werde dir mal unauffällig folgen ;)

    LiebeGrüße Jenny
    http://jennys-bookworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du auf meine Seite gefunden hast :-)

      Löschen