Mittwoch, 23. April 2014

Soul Beach 02 - Schwarzer Sand - Kate Harrison




Gebundene Ausgabe: 376 Seiten
Verlag: Loewe (10. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785573871
ISBN-13: 978-3785573877
Empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Originaltitel: Vigil 2
Preis: 18,95 €



Kurzbeschreibung (Verlag):
Meine Schwester ist tot. Doch sie lebt weiter am Soul Beach. Um sie von dort zu befreien, muss ich ihren Mörder finden. Aber je näher ich ihm komme, desto näher kommt er mir. Triti konnte das virtuelle Strandparadies von Soul Beach mit Alice Hilfe verlassen, aber Alice Schwester Megan sitzt noch immer hier fest. Und dann schlägt ihr Mörder erneut zu: Ein weiterer Gast erscheint am Strand. Und Alice kennt ihn nur allzu gut. Als eine Reise nach Spanien die Rettung für einen weiteren ihrer Freunde am Soul Beach bedeuten könnte, setzt Alice sich ins Flugzeug. Doch der Mörder reist mit … 

„Schwarzer Sand“ ist der zweite Band der Soul Beach-Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Frostiges Paradies“.

Meine Meinung:
Teil 1 von Soul Beach „Frostiges Paradies“ hat mir schon total gut gefallen, darum habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut.
Auch nach einer längeren Pause zwischen beiden Büchern gelingt der Einstieg problemlos. Gleich nach den ersten Sätzen sind die Charaktere und die vorherige Geschichte wieder präsent.
Dass man in diesem zweiten Teil eine Lösung erfahren würde, habe ich gar nicht erwartet, aber dass man Meggies Mörder keine Spur näher kommt ebenfalls nicht. Nichtsdestotrotz hat mir dieser Mittelteil wieder super gut gefallen und ich freue mich bereits jetzt auf ein hoffentlich spektakuläres Finale.
Oft hat man ja gerade bei den Mittelteilen den Eindruck, sie wären größtenteils lediglich Füllmaterial. Diesen Eindruck hatte ich bei „Schwarzer Sand“ überhaupt nicht. Von Anfang an war klar, dass es nicht nur um Alices Schwester Meggie geht, sondern, dass auch noch andere Schicksale der Strandbewohner aufgeklärt werden sollten. Diese Strategie ist hier wunderbar aufgegangen und hat uns Lesern unter anderem einen aufregenden Abstecher nach Spanien beschert.
Anhand von wirklich tollen Beschreibungen hatte man das Gefühl hautnah dabei gewesen zu sein.
Der Schreibstil der Autorin bleibt gewohnt einfach jedoch absolut interessant und mitreißend.
Normalerweise habe ich in den meisten Büchern Lieblingssätze, die ich besonders schön, einprägsam oder berührend finde. Hier ist mir jedoch nichts dergleichen aufgefallen. Das finde ich zwar ein bisschen schade, aber andererseits finde ich es sehr bemerkenswert, dass diese Geschichte auch ganz ohne solche kleinen Highlights funktioniert.

Viel mehr möchte ich zu „Schwarzer Sand“ eigentlich auch gar nicht schreiben, denn wie schon erwähnt, es handelt sich um einen zweiten Teil einer Trilogie und ich möchte auf keinen Fall zu viel verraten. Besonders auch für diejenigen nicht, die Teil 1 vielleicht noch nicht kennen.

Von mir aber eine absolute Leseempfehlung für beide Bücher.

Das Cover ist wiedermal wunderschön. Die Farbgestaltung und der schwarze Buchschnitt machen das Buch zu einem absoluten Hingucker. 

Fazit:
Ein super gelungener zweiter Teil, der Teil 1 in nichts nachsteht und neugierig auf das Finale macht.


Bewertung




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen