Montag, 3. März 2014

Zeitsplitter 01 - Die Jägerin - Cristin Terrill (Hörbuch & Buch)

5 CDs
Laufzeit: 375 Min
Gelesen von: Britta Steffenhagen und Jodie Ahlborn
Erscheinungsdatum: 01.03.2014
Der Audio Verlag
Preis: 19,99 €

ISBN: 978-3-86231-386-0 

Die Buchvorlage erschienen bei Boje 







Kurzbeschreibung:
Seit einigen Monaten ist Em schon in dieser winzigen Zelle gefangen. Täglich wird sie verhört und gequält. Gefangen ist auch ihr Blick. Sie kann nicht aufhören auf diesen Abfluss zu starren. Ein kleiner Abfluss in ihrer Zelle scheint ihre einzige Hoffnung zu sein. Auch Finn, ihr Freund ist ein Gefangener. Er ist in der Zelle nebenan, aber außer ein paar geheime Worte, bleibt den beiden nichts. Sie dürfen sich nicht sehen. 
Marina ist 16 Jahre jung, beliebt, hat viele Freunde und muss sich um Geld keine Sorgen machen. Sie ist verliebt in ihren langjährigen Freund und hofft, es ihm endlich gestehen zu können. Aber natürlich kommt wieder alles anders ...

Was beide Mädchen/Frauen miteinander zutun haben und wie sie mit ihrem Schicksal umgehen müsst ihr selber erkunden. Gute Reise durch die Zeit :-)


Meine Meinung:
Dieses Hörbuch hat mir vom ersten bis zum letzten Ton super gut gefallen. Spannung pur.

Wenn man im Vorfeld nicht zu viele Rezensionen zu dem Buch gelesen und den Klappentext (falls man ihn gelesen hat) gekonnt verdrängen kann, steht man erstmal gründlich auf dem Schlauch. Allerdings auf einem sehr spannungsgeladenen Schlauch.
Wir befinden uns mit Em in einer winzigen Zelle, spüren ihre Schmerzen, ihre Angst und ihre aussichtslosen Gedanken. Und wir starren gemeinsam mit ihr auf diesen Abfluss in der Zellenmitte. Was hat es nur mit diesem Teil auf sich? Wozu dient er? Was will er uns sagen?
Die Auflösung lässt nicht lange auf sich warten und schneller als erwartet, befinden wir uns auf einer Reise, die eigentlich unmöglich sein sollte.

An dieser Stelle möchte ich schon mal die Sprecherinnen lobend erwähnen. Britta Steffenhagen schafft es unglaublich gut, Em eine gewisse Hoffnungslosigkeit und gleichzeitig dieses abgeklärte, kämpferisch Aufbäumende zum Ausdruck bringen zu lassen.
Jodie Ahlborn hingegen liest perfekt die junge, unbekümmerte Marina. Sie wirkt frisch, ein bisschen arrogant, etwas naiv und ist noch auf der Suche nach sich selbst.

Em, sowie auch Marina (es ist glaube ich kein Geheimnis mehr, dass es sich bei beiden um die gleiche Person handelt) sind zwei wunderbar gelungene Charaktere. Schnell wird deutlich, warum sie, in dieser doch recht kurzen Zeitspanne von nur 4 Jahren, so unterschiedlich agieren. Sich richtiggehend fremd sind. 

Auch zwischen dem jungen und dem älteren James klafft eine riesige Lücke. Seine Veränderung ist am gravierendsten und der Anlass für das komplette Geschehen. 
„Wir reparieren die Welt“ Das ist James‘ Wunsch, als er über Zeitreisen nachdenkt. Eigentlich nicht verwerflich, sondern anrührend. Nur leider kommt nicht immer alles so, wie es gedacht ist. Diese Erkenntnis kennen wir schon anhand von mehreren Erfindungen, die ursprünglich mal für etwas Gutes geplant waren.

Finn hingegen hat sich am wenigsten verändert, aber auch ihm merkt man an, dass die Ereignisse nicht spurlos an ihm vorbei gegangen sind.
Ich finde, es ist der Autorin hervorragen gelungen die Charaktere storygerecht mitwachsen zu lassen.

Sehr gut haben mir auch die „Zeitsplitter“ gefallen. Kleine Erinnerungsfetzen aus der Vergangenheit.

Die gesamte Geschichte ist eine rasante, spannungsgeballte Reise durch die Zeit, der am Schluss noch mal eine Schippe drauf gelegt wurde. Ein fulminantes Finale.
Eigentlich ein krönender Abschluss, der die Geschichte ohne Weiteres hier beenden könnte, aber da die Autorin bereits an einem zweiten Teil arbeitet, können wir uns sicher bald auf eine erneute Zeitreise freuen. Ich bin auf jeden Fall dabei.

Fazit:
Ein spannungsgeladenes Hörbuch, das keine Wünsche offen lässt. Klasse Sprecherinnen,  eine super Story, ein fulminantes Ende. Meine uneingeschränkte Hörempfehlung.

Nachtrag:
Inzwischen habe ich auch das Buch gelesen und musste feststellen, dass das Hörbuch an den richtigen Stellen gekürzt war, was ja leider nicht immer so ist. Auch in der ungekürzten Printversion hat man nicht mehr erfahren. Meine Bewertung gilt hier uneingeschränkt für beide Versionen.



Bewertung




Kommentare:

  1. Tolle Rezi ! Zeitsplitter habe ich bereits gelesen und fand es super ! Vlt. werde ich es ja auch bald mal hören...:)
    Übrigens toller Blog, bin gleich Leserin geworden:)
    LG lena von
    www.lenasbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Blumen. Zeitsplitter als Hörbuch ist wirklich empfehlenswert. Sicher auch noch hochspannend, wenn man das Buch schon kennt :-)

      Löschen