Montag, 17. März 2014

Gesetz der Rache 02 - Kristen Simmons



Broschiert: 448 Seiten
Verlag: ivi (1. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492703054
ISBN-13: 978-3492703055
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 15 - 17 Jahre
Preis: 16,99 €

Achtung, Teil 2 einer Trilogie!!! Nur lesen, wer „Artikel 5“ schon kennt. 
Meine Rezi dazu findet ihr HIER

Kurzbeschreibung (Verlag):
Ember konnte aus der Haft der teuflischen Moralmiliz entkommen - doch als erneut nach ihr gefahndet wird, ist klar, dass Ember verraten wurde. Denn wie sonst kann eine Totgeglaubte zum Staatsfeind Nummer 1 werden? Die Regierung hat Ember und Chase für tot erklärt - endlich sind sie frei und schließen sich dem Widerstand an. Doch im Lager der Rebellen herrscht Aufregung: Der geheimnisvolle "Heckenschütze" erschüttert mit seinen Anschlägen die Moralmiliz. Wer ist er? Steht der aufseiten der Rebellen? Wird er dem Widerstand zum Durchbruch verhelfen? Um den Attentäter zu fassen, veröffentlicht das FBR eine Fahndungsliste - und zu den Hauptverdächtigen gehört Ember. Mit dem Wissen, von ihren neuen Freunden verraten worden zu sein, muss Ember eine Entscheidung treffen: Wird sie sich ihr Leben lang im Untergrund verstecken oder für ihre Freiheit kämpfen?

Meine Meinung:
Ember hat sich weiterentwickelt. Aber leider scheint das genau in den zwei Wochen passiert zu sein, in denen wir sie nicht begleitet haben. Denn diese Zeitspanne liegt in etwa zwischen den beiden Büchern. War sie in „Artikel 5“ oft noch naiv, weinerlich und unentschlossen, so weiß sie hier von Anfang an, was sie will und was nicht. Außer, was Chase betrifft, da zuppelt sie noch immer ihre Gefühle von rechts nach links und wieder zurück. Sie macht es ihm nicht wirklich leicht, aber auch Chase versinkt manchmal lieber in stillem Selbstmitleid, als gewisse Dinge offen an- und auszusprechen.

Dieser zweite Teil ist sehr Actionreich und ein wildes Katz- und Mausspiel hält den Leser reichlich in Atem, aber dennoch hatte ich teilweise den Drang die ein oder andere Seite zu schlabbern (was ich aber dann doch nie mache), weil es mir zu ausführlich wurde und die Geschichte oft nicht wirklich voran kam. 
Einige Aktionen haben sich mir leider auch nicht 100%ig erschlossen. Auch wie das System letztendlich funktioniert und wie es soweit kommen konnte, erfährt man nicht wirklich. Ich hege da Hoffnungen für den dritten Teil.

„Gesetz der Rache“ ist als Mittelteil ganz ordentlich, weil man doch einiges über Ember und Chase erfährt und außerdem noch ein paar interessante Figuren eingeführt werden. Aber der Oberknaller war es nicht unbedingt. Ich habe das Buch gerne gelesen, aber emotional fehlte mir da eine Menge an Tiefe. 
Teilweise fand ich mich in einer statischen Erzählweise wieder. Das fand ich ein bisschen schade.

Fazit:
Wem „Artikel 5“ gefallen hat, der sollte auch unbedingt „Gesetz der Rache“ lesen und sich anschließend mit mir gemeinsam auf das Finale freuen. 

Bewertung


Kommentare:

  1. hmm und was machen Leute, die den ersten Teil schon so mittel fanden? ;) Bin nämlich noch sehr unentschlossen, ob ich die Reihe weiterlesen soll.

    AntwortenLöschen
  2. Auf jeden Fall lesen, würde ich sagen.
    Ich fand Ember im ersten Teil ziemlich nervig - sie gefällt mir im zweiten Teil wesentlich besser :-)

    AntwortenLöschen