Freitag, 13. Dezember 2013

Days of Blood And Starlight 02 - Laini Taylor



2 MP3 CDs - ungekürzte Lesung: 15 Std. 35 Min
Verlag: Argon Verlag; September 2013
Sprache: Deutsch
Sprecherin: Julia Nachtmann
ISBN-10: 383984052X
ISBN-13: 978-3839840528

Teil 2 einer Trilogie



Kurzbeschreibung Verlag:
Ein ewigwährender Krieg zwischen Chimären und Seraphim.
Eine große Liebe, die unmöglich scheint.
Eine Tat, die aus Liebe Hass werden lässt.
Und eine Schuld, die nicht zu sühnen ist.
Ist der Traum vom Frieden, den Karou und Akiva einst teilten, jetzt endgültig vorbei?

Nachdem Karous Welt zusammengebrochen ist, weil ihre große Liebe, der Engel Akiva, ihre Chimärenfamilie auf dem Gewissen hat, kennt sie nur noch ein Ziel: den Krieg zwischen den Chimären und den Seraphim zu beenden. Akiva möchte unbedingt seine Tat sühnen, und ist bereit, sich dafür in große Gefahr zu begeben und Verrat an seinem eigenen Volk zu begehen. Wird sein Plan aufgehen? Und kann Karou ihre Trauer überwinden, und Akiva jemals verzeihen?

Der zweite Teil der großen "Zwischen den Welten"-Trilogie!

Meine Meinung:
Wie schon Teil 1 (Daughter Of Smoke And Bone) hat mir auch dieser zweite Teil sehr gut gefallen. 
Die Geschichte besticht durch einen Ideenreichtum, der Seinesgleichen sucht. 
Überaus Wortgewand zieht die Autorin ihre Leser/Hörer in eine fantastische Welt voller Farben, Gefühle und unerwarteter Geschehnisse. Auch scheut sie sich nicht davor, ihren Protagonisten bisweilen einen unsympathischen Touch zu verleihen. Das finde ich klasse und mutig.

Dieser zweite Teil ist um Einiges düsterer, als Teil 1, was mir sehr gut gefallen hat. Akiva und Karou haben ordentlich zu kämpfen. Mal mit und mal gegeneinander und eigentlich wollen beide das Gleiche. Frieden für alle Welten.
Ob dies jedoch möglich ist bleibt abzuwarten.
Mit Spannung warte ich auf das Finale.

Julia Nachtmann hat die Geschichte hervorragend gelesen und es hat Spaß gemacht ihr zuzuhören. 

Fazit:
Eine fantastische Geschichte. Wortgewand geschrieben und von Julia Nachtmann absolut fesselnd erzählt.



Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen