Mittwoch, 16. Oktober 2013

Buchmesse Frankfurt 12.10.2013 (Samstag)


Hallo ihr Lieben,

heute habt ihr die Gelegenheit ein kleines Stückchen in die Vergangenheit zu reisen. :-)
Das war mein/unser 2. Messetag: (Diesmal hatte ich meinen Mann dabei, der viele schöne Fotos gemacht hat)
Es war verdammt kalt, aber das hat uns dennoch nicht davon abhalten können, viel Zeit draußen zu verbringen.

Als erstes haben wir uns die Lesung von Katrin Lanker angesehen. Passend zum Wetter hat sie ihren neuen Jugendroman "Frozentime" vorgestellt.




Weiter ging es gleich im Anschluss mit Gerd Ruebenstrunk. Er hat aus "Assassino" gelesen.
Ihn kenne ich ja nun schon eine Weile, aber auf ein Treffen freue ich mich jedesmal aufs Neue.




Nach Gerd Ruebenstrunk waren die Herren Heitz, Hohlbein und Peinkofer an der Reihe.
Schändlicherweise muss ich zugeben, dass ich von diesen Autoren noch nichts gelesen habe, was sich aber sicher noch ändern wird.




Sehr gefreut habe ich mich, als ich Yves Grevet getroffen habe, denn die Méto-Trilogie hat mir richtig gut gefallen. Und natürlich hat auch er in meine kleines feines Büchlein geschrieben. 




Keine Messe ohne Sturmtruppen :-)




Als Nächstes stand Jennifer Benkau auf dem Plan. Ich hatte damit gerechnet, dass es voll werden würde, aber wer nicht schon etliche Zeit vor der Lesung am Stand in der Reihe stand, hatte leider Pech. So schön ich diesen Hochstand von Loewe/Script5 auch finde, aber für Lesungen mit viel Andrang ist er äußerst unvorteilhaft, denn alle, die keinen Platz ergattern, haben keine Chance überhaupt irgendetwas mitzubekommen. Vielleicht könnte eine Videowand bei nachfolgenden Messen Abhilfe schaffen!!! :-)





Nachdem es bei Jennifer Benkau in Halle 3 eng und heiß war, ging es wieder nach draußen, zum Treffen mit Arno Strobel. 
Eine Menge Leute haben sich eingefunden und für mich war es ein nettes Wiedersehen mit Arno und einigen Bloggern, die mir schon bekannt waren. Sehr schön fand ich aber auch, dass nun weitere Blogs ein Gesicht bekommen haben. :-) Die Gemeinde wächst.
Auch Dominik Meissner war wieder dabei. Wer ihn noch nicht kennt, sollte sich unbedingt die tollen Sachen anschauen, die er aus Büchern, Geldscheinen oder sonstigen Papiersachen zaubert. Wahnsinn!




Zurück in Halle 3
Das Treffen mit Kim Winter war äußerst amüsant. Leider war es sehr laut um uns herum, sodass ich nicht alles verstehen konnte. Sie hat einiges über ihre gerade beendete Sternen-Trilogie erzählt, ein kleines Quiz veranstaltet und uns die von Alex (Bloggerin) farblich zu Sternenstaub bemalten Schuhe präsentiert. Die sind echt klasse geworden und Kim hat sich sehr darüber gefreut.




Noch einen Kaffee, ein wenig Schlendern, und schon war auch dieser Messetag wieder zu Ende.

Der Sonntag folgt demnächst.

Liebe Grüße
MacBaylie





Kommentare:

  1. Hallo liebe MacB :)
    wow, da hast du dir Mühe mit den Bilder gegeben ^^ Vielen Dank für deinen tollen Bericht, ich durchstöber immer sehr gerne die Berichte der Blogger über die Messer. Supi ^^
    Liebe Grüße
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat mir sehr viel Spaß gemacht - ich hätte aber gerne mehr Zeit gehabt, dann wäre es sicher etwas ausführlicher ausgefallen :-(

      Löschen
    2. Hey ^^
      ich glaube man kann nicht genug Zeit haben wenn es um sowas geht :) Hmz... ich wünschte es würde hier in Münster auch mal sowas geben ^^ *seufz*
      Liebe Grüße
      Romi

      Löschen
  2. Huhu, als bisher immer stille Mitleserin mag ich Dir mal für den tollen Bericht danken :-) Sehr schöne Bilder - ich konnte leider nicht auf der Messe sein (wird wohl auch nie klappen) aber wenn ich mir die Fülle dort ansehe glaube ich bin ich ganz froh, ich leide unter schrecklicher Angst vor Menschenmengen, da würd ich nur ausflippen glaub ich lol

    Liebe Grüße Hufie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir sind diese Menschenmassen auch nicht geheuer, aber man kann dem auch relativ gut ausweichen. Besonders an den Tagen vor Samstag.

      Löschen
  3. Huhu,

    du hast also bei Katrin Lankers ganz vorne gesessen =). Ich hatte leider keinen so guten Platz und dann hat so ein Typ auch noch den Heizstrahler ausgestellt ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, vorne will irgendwie nie jemand sitzen, drum war da noch frei. Für Fotos (die hat aber mein Mann gemacht) optimal :-)
      Aber frisch war es wirklich. Brrrr....

      Löschen