Montag, 12. August 2013

Das Glücksbüro - Andreas Izquierdo - Hörbuch





Audio CD: 6 CDs, ungekürzte Lesung, Hördauer ca. 450 Min.
Gelesen von: Christoph Jablonka
Verlag: audio media verlag GmbH; Auflage: 1. (1. April 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3868047700
ISBN-13: 978-3868047707
Preis: 12,99 €



Kurzbeschreibung Verlag:
1. April 2013
Albert Glück ist ein seltsamer Kauz. Er ist knapp über 50, penibel und arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienstvorschriften sind seine Welt. Doch plötzlich trifft er Anna, eine Künstlerin, Ende 30 und ziemlich wild. Anna hält gar nichts von allzu viel Ordnung, wodurch sie Alberts Welt ziemlich auf den Kopf stellt. Der Beginn einer wunderbaren Liebesgeschichte ...


Meine Meinung:
Die Kurzbeschreibung musste ich einfach mal so lassen. Besser hätte ich es nicht zusammenfassen können.

Ein Roman über einen Beamten (mit zugegebenermaßen tollem Namen), Verwaltungsangelegenheiten und Dienstvorschriften. Was kann man da erwarten?

Trockenes Geplänkel über Paragraphen, schläfriges Personal, vergilbtes Papier und verstaubte Büros?
Falsch.
Das Glücksbüro ist eine bezaubernde Geschichte über Leben, Liebe und Menschlichkeit. Ein Roman, der einem, trotz seiner Leichtigkeit, in vielen Dingen die Augen öffnet, wach rüttelt und den Leser/Hörer dazu verleitet auch mal hinter die Aktenzeichen zu schauen.
Auf liebenswerte Weise wird hervorgehoben, dass es nie zu spät ist seiner Eintönigkeit, die einem selber oft nicht bewusst ist, zu entkommen. Man muss sich einfach nur öfter überwinden auch mal über verschiedene Tellerränder hinaus zu schauen und anderen Menschen toleranter gegenüber treten. Dann ergibt sich der Rest beinahe von selbst.

Albert Glück führt in gewissem Sinne ja ein sehr skurriles Leben, wenn man bedenkt, wo er wohnt und wie er seinen Alltag verbringt. Irgendwie ja auch spannend (kurzzeitig) - eben völlig anders. Allerdings habe ich mich sehr für ihn gefreut, als nach all den Jahren endlich Anna in sein Leben trat und dieses ordentlich umgekrempelt hat. Bravo Anna :-)

Christoph Jablonka hat dieser Geschichte mit seiner warmen, sonoren Stimme die passende Atmosphäre verliehen.
Zu Anfang ging es ziemlich ruhig vonstatten. Das hat der Sprecher klasse umgesetzt. Man konnte praktisch Alberts Eintönigkeit spüren. Im weiteren Verlauf wurde Albert dann weitaus spritziger und Herr Jablonka hat, mich als Zuhörer, Alberts Herzschlag hören lassen.


Fazit:
Eine liebenswerte, magische Geschichte, die dennoch eine eindeutige Botschaft vermittelt.
Klasse geschrieben und klasse gelesen.



Bewertung

Weil ich mich nicht eindeutig entscheiden konnte, gibt es das 5.Blümchen noch obendrauf :-)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen