Mittwoch, 12. Juni 2013

Saphirblau - Kerstin Gier


Hallo ihr Lieben,
wie ihr vielleicht wisst, schreibe ich äußerst ungerne Rezensionen zu zweiten oder dritten Teilen von Trilogien, aber irgendwie haben die es ja auch verdient erwähnt zu werden. Darum habe ich mich nun entschlossen, wenigstens kurz meine Meinung kundzutun ohne etwas vom Inhalt zu verraten. 
Zuerst dachte ich mir noch, es wäre vielleicht gut die letzten beiden Teile in einem Post zusammenzufassen, aber wenn schon denn schon - jedes Buch hat einen eigenen Beitrag verdient, oder?



Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Arena (Januar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401063472
ISBN-13: 978-3401063478
Empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Preis: 16,99 €

Zweiter Teil einer Trilogie

Kurzbeschreibung (Verlag):
Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisenden birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Ximerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt...

Meine Meinung:
Da es sich um den zweiten Teil einer Trilogie handelt wird meine Meinung dazu heute sehr kurz ausfallen, denn ich hasse nichts mehr, als irgendwelche Dinge zu verraten, die jeder Leser für sich selbst entdecken sollte.
Mit „Saphirblau“ hat Kerstin Gier die Geschichte jedenfalls absolut würdig fortgesetzt, denn einen richtigen Abschluss hatte „Rubinrot“ ja nicht. Weil ich die Trilogie erst bekommen habe, als sie schon komplett war, fand ich das auch gar nicht so schlimm, denn ich konnte sofort weiter lesen :-) 
Auch Saphirblau endet irgendwo in der Schwebe und man sollte „Smaragdgrün“ am Besten schon griffbereit haben.

Meine Lieblingsfigur in Saphirblau war eindeutig Xemerius :-) Er hat die Geschichte um Gwenns und Gideons Zeitreisen in erfrischendem Maße aufgelockert und bereichert.

Fazit:
Eine klasse Fortsetzung die Lust auf den letzten Band der Trilogie „Smaragdgrün“ macht.



Bewertung

Kommentare:

  1. Ich mochte die Reihe auch sehr gerne =) Werde mir demnächst mal den Film anschauen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Film hat mir auch gut gefallen. Den fand sogar mein Mann gut, der das Buch nicht gelesen hatte :-)

      Löschen
  2. Mir persönlich hat "Saphierblau" am Besten aus der Reihe gefallen und besonders Xemerius hat für Humor in der Reihe gesorgt! Ich wünsche dir viel Spaß mit dem letzten Teil der Reihe!

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teil 3 muss leider noch ein wenig warten, aber sicher nicht mehr lange :-)

      Löschen