Freitag, 21. Juni 2013

Painting Marlene - Sabine Ludwig






Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: rororo (1. September 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499216124
ISBN-13: 978-3499216121
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Preis: 12,99 €











Hörbuch:
Oetinger Media
audible.de
Autor: Sabine Ludwig
Sprecher: Tanja Geke, Jona Mues
Dauer: 05 Std. 03 Min. (gekürzt)
Preis (audible): 4,95 € (Halbes Guthaben)




Kurzbeschreibung:
Die 18-jährige Marlene ist mit der Schule fertig, bei ihrer Mutter ausgezogen und wohnt jetzt allein in der Wohnung ihres kürzlich verstorbenen Vaters. Ihre Freizeit verbringt sie hauptsächlich auf Partys und mit ihren Freunden Rike und Georgie. In der Wohnung ist ein Erinnerungsstück an ihren Vater, einen Maler, verblieben: ein Porträt von Marlene. Eines Tages kommt ihr das Bild verändert vor. Gleichzeitig fühlt sie sich verfolgt. Von wem? Georgie, Jasper, Hausmeister Wedau? Wem kann sie noch trauen? 

Meine Meinung:
Dies war wieder eins der Bücher, die ich parallel gelesen und gehört habe.
Hier muss ich sagen, dass die gekürzte Hörversion sich nicht viel vom gelesenen Exemplar unterscheidet. Einige Szenen fehlen zwar, aber das tut der Spannung, die die Geschichte ohne Zweifel von Anfang bis Ende durchzieht, keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil. Die ein oder andere winzige Länge wird so umschifft.
Die Stimme von Tanja Geke passte hervorragend zu der Geschichte. Bei der Stimme von Jona Mues war ich mir da nicht ganz so sicher, aber das hat Gründe, die ich hier nicht näher erläutern kann ohne etwas Wichtiges zu verraten.
Die Autorin hat einen sehr schönen und angenehmen Schreibstil und auch das Timing passt. Zu keiner Zeit wird es öde oder langweilig, selbst wenn man dem Übeltäter schon längst auf der Spur zu sein glaubt.
Mir hat es sehr gut gefallen, Marlene auf dem Weg in die Selbstständigkeit zu begleiten. Ihre Freude, ihre Ängste und Sorgen kamen authentisch und überzeugend rüber. Sämtliche Höhen und Tiefen fand ich gelungen beschrieben. Es ist halt doch alles etwas anders, als man sich das im jugendlichen Leichtsinn so zusammenspinnt. Aber dafür, dass ihr der Auszug von Zuhause nicht gerade leicht gemacht wurde (gerade auch von ihrer Gluckenmutter) hat sie sich recht tapfer geschlagen.
Ich hatte einige schöne Lese/Hörstunden mit diesem Buch.

Fazit: 
Eine schöne Geschichte. Spannend, lebensnah und nicht übertrieben reißerisch. Von diesem Buch kann ich guten Gewissens beide Versionen empfehlen; geducktes Buch und Hörbuch. Geeignet für Jugendliche als auch für Erwachsene.



Bewertung

Kommentare:

  1. Nach der Inhaltsbeschreibung klang das Buch mehr wie ein Thriller. Aber es doch eher ein Drama zu sein, oder?

    AntwortenLöschen