Dienstag, 5. März 2013

In dieser ganz besonderen Nacht - Nicole C. Vosseler



In dieser ganz besonderen Nacht 
Nicole C. Vosseler


Quelle Verlag

Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
Verlag: cbj (25. Februar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 357015534X
ISBN-13: 978-3570155349
Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Preis: 18,99€



Kurzbeschreibung:
Die 16 jährige Amber soll nach dem Tod ihrer Mutter zu ihrem Vater nach San Francisco ziehen. Bisher hat sie in einer deutschen Kleinstadt gelebt, und ihren Vater kennt sie auch nur von seltenen, sporadischen Besuchen, was ihre Situation nicht gerade verbessert. Sie muss ihre Großeltern, ihre Freunde und ihre Heimat verlassen und fühlt sich natürlich dementsprechend einsam und verlassen. 
In San Francisco gerät Amber in eine heikle Situation und flüchtet in ein altes, verlassenes Haus. Dort trifft sie auf den seltsamen Jungen Nathaniel, der nur wenig älter zu sein scheint als sie selber. Aber der Schein trügt. 


Meine Meinung:
Die Geschichte hat sehr berührend begonnen. Den Tod eines Elternteils zu verkraften ist nie einfach und dann auch noch zum Vater, den man kaum kennt, in ein vollkommen fremdes Land zu müssen, ist doppelt hart. Diesen Part hat die Autorin wirklich sehr gut gemeistert. Amber war verzweifelt, stinksauer und bockig und zu ihrem Vater, der sich, zugegebenermaßen sehr spät, unendlich viel Mühe gegeben hat nicht immer gerecht. Wie gesagt, dieser Part war authentisch, emotional und nachvollziehbar. 
Die Tatsache, dass die Autorin Amber als Icherzählerin hat agieren lassen, ließ die ganze Situation noch eindrucksvoller und inniger wirken. Ihre Gedanken gingen wirklich ans Herz.

Im weiteren Verlauf wähnte ich mich dann aber immer öfter in einem Reiseführer. Die Beschreibungen nahmen, meiner Meinung nach, überhand. Nicht nur, dass die Sicht auf Örtlichkeiten ausuferte, es wurden auch Geschäftseinrichtungen und Wohnungseinrichtungen im kleinsten Detail erwähnt. Beinahe wie eine Inventarliste, die man aus Ferienhäusern kennt. Das hat mich schon ziemlich gestört und immer wieder vom ursprünglichen Inhalt abgelenkt.

Die Ausarbeitungen rund um Nathaniel, die Schule, die Amber besucht und ihre neuen Freunde, haben mir hingegen gut gefallen. Nathaniel durfte sich dem Leser übrigens auch mit kleinen Abschnitten als Icherzähler näher bringen, was vieles erklärte. 
Das Thema an sich war jetzt nichts wirklich Neues und es war zwischenzeitlich auch ein bisschen kitschig und klischeehaft aber irgendwie hatte die Geschichte etwas besonders Zauberhaftes und auch an Spannung fehlte es nicht.

Die letzten 10-12 Seiten jedoch waren eine Schippe zu viel. Das hätte, meiner Ansicht nach, nicht sein müssen. Worum es sich dabei handelt, kann ich natürlich nicht näher erläutern, aber mir wäre es lieber gewesen, wenn ich diese Seiten nicht gelesen hätte.
Bei der Bewertung schwankte ich zwischen 3,5 und 4 Blümchen, habe mich dann aber doch für die 4 entschieden, weil doch sehr viele Emotionen rüberkamen.

Fazit:
Eine bezaubernde Story mit einigen Längen und einem Ende, das ich persönlich mir anders gewünscht hätte. Lesenswert auf jeden Fall und Leser, die viele Beschreibungen und ...  mögen, werden ihre wahre Freude an dieser Geschichte haben.


Bewertung


Vielen Dank an Blogg Dein Buch und an cbj für die Bereitstellung dieses Leseexemplars 




Kommentare:

  1. hmm klingt doch ganz nett :)
    Bin schon gespannt, was mit dem Ende da gehapert hat..

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch wirklich eine schöne Geschichte und das mit dem Ende wirst du wissen, wenn du es gelesen hast :-)

      Löschen
  2. hmm klingt doch ganz nett :)
    Bin schon gespannt, was mit dem Ende da gehapert hat..

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich teile deine Meinung über das Ende voll und ganz - meiner Meinung nach war das der Versuch, die gedrückte Stimmung irgendwie noch aufzuhellen. Auch sonst gefällt mir deine Rezi gut, da habe ich meine Gedanken an vielen Stellen wiedergefunden. :)

    Liebe Grüße, Nabura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann steh ich doch nicht alleine da mit meiner Meinung über das Ende? ;-)

      Löschen
  4. Das Buch möchte ich auch irgendwann lesen. Es klingt wirklich verzaubernd schön.
    Danke für die tolle Rezension. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen