Dienstag, 19. Februar 2013

Wie Tyler Wilkie ... - Shelle Sumners




Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde 
Shelle Sumners - Hörbuch


Argon Verlag
Laufzeit: 6 Stunden, 10 Minuten
5 CDs in Multibox
Art: Autorisierte Lesefassung
Übersetzung: Aus dem Amerikanischen von Stefanie Schäfer
ISBN: 978-3-8398-1232-7
Erscheint: 21. Februar 2013
Preis: 19.95 € 
Das Buch dazu ist erhältlich beim Fischer Verlag



Quelle: Verlag
Kurzbeschreibung (Verlag):
Dies ist die Geschichte von Grace und Tyler. Auch wenn Grace verzweifelt versucht, es NICHT zu Tylers und ihrer Geschichte werden zu lassen.
Weil sie einen sicheren Plan für ihr Leben hat. Zumindest so lange, bis sie Tyler kennenlernt, den Hundesitter von nebenan. Mit seinem süßen Lächeln und seinen warmen, braunen Augen bringt er alles durcheinander. Außerdem schreibt er umwerfend schöne Songs. Über sie. Für sie.
Doch als er zum gefeierten Star wird, nimmt das Schicksal eine unglaubliche Wendung – und das Leben seinen Lauf ...

Meine Meinung:
Mit „Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde“ hat Shelle Sumner ein wunderschönes Debüt in die Welt entlassen.
Allein der Titel hat schon einen Preis verdient.
Und wenn man der Internet-Recherche glauben kann, ist diese Geschichte teilweise sogar autobiografisch. 
Die Story besticht im Grunde genommen durch ihre Einfachheit. 
Hier wird Normalität beschrieben, die allen Unkenrufen zum Trotz aber auch ganz schnell durcheinander gewirbelt werden kann, wie Grace feststellen muss. 
Was tut man, wenn man feste Pläne für sein Leben hat, diese sich jedoch nach und nach in Luft auflösen. Soll man es wagen alles über den Haufen zuschmeißen? Und was dann?

Mir haben Grace und Tyler sehr gut gefallen, obwohl ich sie alle beide des Öfteren gerne durchgeschüttelt hätte. Irgendwie schienen sie beide derart vom Leben überrascht worden zu sein, dass sie in entscheidenden Situationen das Sprechen verlernt haben. Tja und diese Sprachlosigkeit hat leider mehrfach ein Eigenleben entwickelt und es wurde immer schwieriger den Anschluss nicht zu verlieren. Für den Hörer/Leser waren diese Kommunikationsprobleme natürlich das Salz in der Suppe. 
Die Geschichte profitiert auch sehr von ihren ruhigen Tönen und lässt dem Hörer/Leser Zeit sich gedanklich darin zu vertiefen.

Sehr schade fand ich allerdings, dass man von der Musik auf dem Hörbuch nichts zu hören bekam. Wo, wenn nicht auf einem Hörbuch hat man die Möglichkeit eine Geschichte, die so viel mit Musik zu tun hat, auch wie eine solche klingen zu lassen. Einige Liedtexte wurden zwar vorgelesen, jedoch hätte ich mir hier dringend eine musikalische Untermalung gewünscht oder direkt die Songs, die man sich auf der Verlagsseite (Fischer) anhören kann. (Leider habe ich die erst später entdeckt)

Anna Carlson möchte ich auch ein Lob aussprechen. Sie hat der Geschichte, mit ihrer Stimme und ihren angenehmen Betonungen, Leben eingehaucht und war glücklicherweise nicht so sprachlos wie die Protagonisten :-)


Fazit:
Eine liebevoll erzählte Geschichte, die so überall auf der Welt geschehen könnte. Hier vereinen sich Normalität, Humor, dramatische Momente und Liebe zu einem reizvollen Hör/Leseerlebnis.




Bewertung




Autorin:
Shelle Sumners
Foto: Chia Messina
Schauspielerin, Kellnerin, Korrektorin, Schulbuchautorin, Buchhändlerin und Empfangsdame in einer Hochzeitskapelle sind nur einige Berufe, in denen Shelle Sumners gearbeitet hat. Sie gibt aber zu, dass sie oft nur so getan hat, als würde sie arbeiten – tatsächlich hat sie sich heimlich Notizen für ihren ersten Roman gemacht. Zum Glück, denn so ist diese wunderbare romantische Komödie entstanden. Die schönen Lyrics und Songs zu ihrem Debüt hat Singer-Songwriter Lee Morgan geschrieben – der zufällig auch mit Shelle Sumners verheiratet ist. Mit ihm und ihrer Tochter lebt die Autorin in Pennsylvania.


Sprecherin:
Anna Carlsson
Anna Carlsson, beliebte Schauspielerin und renommierte Synchronsprecherin, absolvierte ihre Ausbildung an der berühmten Schauspielschule Gmelin in München. Im Jahr 2008 gewann sie den Deutschen Hörbuchpreis für das beste Kinder- und Jugendhörbuch. Ihre warme facettenreiche Stimme ist wie geschaffen für diesen ganz besonderen Roman.

Zu Anna Carsson habe ich leider kein freigegebenes Foto gefunden.

Dieses Hörbuch wurde mir freundlicherweise vom Argon Verlag, im Rahmen einer Testhörer-Aktion, zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.


Kommentare:

  1. Oh Gott, mir wurde gerade ganz anders...
    Meine Rezi steht zwar noch aus, aber Du hast genau die Sachen angesprochen, die auch ich gut bzw. nicht so gut fand....
    Was soll ich denn jetzt schreiben ? ;-)
    Trotzdem (oder gerade deshalb) schöne Rezi :-)
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was du schreiben sollst? Na ganz klar das, was du beim Hören empfunden hast :-)
      Wenn es dir so ging wie mir ist das doch ein Zeichen, dass ich/wir nicht ganz daneben liege/n mit meiner/unserer Rezension ;-)

      Liebe Grüße
      MacBaylie

      Löschen
  2. Für mich war ehrlich gesagt das einzig Positive an der Geschichte die Sprecherin. Die Geschichte selbst fand ich einfach nur todlangweilig.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Tochter hat es auch nicht gefallen.

      Löschen