Montag, 24. Dezember 2012

Dylan & Gray - Katie Kacvinsky


Dylan & Gray - Katie Kacvinsky


Quelle: Bastei Lübbe

Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Boje); Auflage: 1 (21. September 2012)
Sprache: Deutsch
Übersetzung: Ulrike Nolte
ISBN-10: 341482079X
ISBN-13: 978-3414820792
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Preis: 12,99 €

Kurzbeschreibung (Verlag):
Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod auf den Ohren rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und vor allem will sie aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein – und doch bemerken sie einander, lernen sich kennen, freunden sich an und verlieben sich schließlich ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste in der Sommerhitze, sie schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund.
Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende. Gray winkt ein Sportstipendium an einem weit entfernten College. Und auch Dylan hat Pläne: Sie will die Welt sehen und weiter jeden Tag wie ein Wunder erleben. Die beiden erleben, wie leicht es ist, sich zu verlieben – und wie viel schwerer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat. 

Meine Meinung:
Mit Dylan & Gray ist Katie Kacvinsky eine wirklich schöne Liebesgeschichte gelungen.
Gray hat ein schlimmes Ereignis zu verarbeiten und zieht sich von allem zurück. Auch seine Eltern sind in dieser Situation nicht sehr hilfreich für ihn, denn auch sie haben schwer mit der neuen Situation zu kämpfen und bewältigen ihre Trauer auf ihre eigene abgeschottete Weise.

In dieses NICHTS, in das Gray sich geflüchtet hat und um das er eine dicke Mauer erbaut hat, platzt plötzlich Dylan herein. Sie ist so anders als all die anderen Mädchen. 
Ganz langsam und eigentlich mit ganz einfachen Dingen schafft sie es zu Gray durchzudringen.

Katie Kacvinsky benötigt keine wilde Action, keine andersartigen Wesen oder spekulative Eifersuchtsdramen um diesem Roman etwas ganz Besonderes zu verleihen. Sie schafft es, Dylan und Gray mit Alltäglichkeiten interessant und liebenswert zu präsentieren. Allein, die unterschiedlichen Erfahrungen und die daraus resultierenden Erwartungen ans Leben, machen beide neugierig aufeinander und lassen ein weiteres Kennenlernen zu. Förden es regelrecht.

Fazit:
Eine wunderschöne ganz normale Liebesgeschichte, die durch ihre Normalität punktet, denn heutzutage ist normal sein schon wieder außergewöhnlich. Und gerade weil es eigentlich eine sehr normale Geschichte ist, die dennoch derart faszinieren kann, gibt es von mir die volle Punktzahl.


Bewertung

Kommentare:

  1. Jetzt sehe ich beinahe durchweg positive Bewertungen. Vielleicht sollte ich es mir wirklich mal kaufen! ;-)
    Lasse liebe Stöbergrüße hier,
    Charlousie

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese das Buch auch bald, freu mich schon !
    Wenn du gerne Kate Kacvinsky Bücher liest, dann solltest du "Die Rebellion der Maddie Freeman" lesen !
    Hier meine Rezi dazu:

    http://baddicted.blogspot.de/2013/01/die-rebellion-der-maddie-freeman.html

    LG

    AntwortenLöschen