Sonntag, 14. Oktober 2012

Die Verratenen - Ursula Poznanski - Hörbuch

Hallo liebe Leser,
bevor ich mich an die Auswertung meiner vielfältigen Eindrücke der Buchmesse mache, gibt es heute endlich die Rezension zum Hörbuch "Die Verratenen" von Ursula Poznanski, zu der ich nun auch die Freigabe bekommen habe :-)
Vorweg schonmal eine absolute Hör-Leseempfehlung!


Die Verratenen - Ursula Poznanski - Hörbuch


Erscheint: Oktober 2012
5 CD 
ISBN: 978-3-8337-2997-3 
Interpret: Julia Nachtmann
Gesamtspielzeit: 05:49:50
Preis: 19,99€

Kurzbeschreibung Verlag:
Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich - Rias Leben könnte nicht besser sein. Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft. Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Aber sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt.

Das gleichnamige Buch ist im Loewe Verlag erschienen.

Meine Meinung:
Nachdem ich von „Erebos“ und „Saeculum“ schon sehr begeistert war, war ich natürlich ganz besonders neugierig darauf, wie Ursula Poznanski eine Dystopie umsetzen wird.
„Die Verratenen“ ist der Auftakt einer Trilogie und dadurch immer etwas anders, vielleicht auch schwieriger, zu bewerten als Einzelbände, bei denen man ja weiß dass Schluss ist und alle bis Dato noch offenen Fragen auch offen bleiben werden.
Die gekürzte Hörbuchfassung verlangt da noch mal einen anderen Maßstab.

Ich habe das Hörbuch quasi in einem Rutsch durchgehört und es hat mir sehr gut gefallen. Zugegebenermaßen hatte ich am Anfang den Eindruck, dass die Stimme von Julia Nachtmann nicht so ganz passend ist, dieser Eindruck wurde aber in kürzester Zeit revidiert. Sie hat das wirklich ganz ausgezeichnet gelesen. Sie hat das Talent die Stimme in passenden Momenten lächelnd, aufgeregt, traurig, monoton oder fröhlich wirken zu lassen. In Gesprächen einen Tonfall für jede Figur zu finden, der authentisch ist und nicht aufgesetzt oder künstlich wirkt.

Die Geschichte der Verratenen ist aber auch äußerst spannend geschrieben. Ganz Ursula Poznanski like.
Zuerst erhält man einen groben Einblick, wie das Leben innerhalb der Sphären abläuft. Alles ist bis ins Detail organisiert und auf Leistung getrimmt. Es gibt Ranglisten, bei denen jeder nach seinen Leistungen eingestuft wird. 
Ria, aus deren Sicht (Ich-Erzähler) die Geschichte geschildert wird, steht ziemlich weit oben auf dieser Liste. Sie ist auch ganz zufrieden, kennt es ja auch nicht anders, bis sie eines Tages ein Gespräch mitbekommt, welches ihr Leben und das einiger anderer vollkommen verändern soll. Eine rasante Flucht beginnt.
Aber wie soll man mit Lügen, Intrigen, Gefahr und mangelndem Vertrauen umgehen, wenn man sowas vorher niemals kennen gelernt hat?

Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht verraten, denn eigentlich ist jedes Wort zu viel und könnte der Spannung Abbruch tun.

Fazit:
Ursula Poznanski hat es wieder mal geschafft mich zu fesseln. Sie spart nicht an Verwirrungen, Wendungen, Spannung und interessanten Charakteren.
Die Idee, die Protagonisten in einer Sphäre leben zu lassen, um sie anschließend in die Wildnis zu scheuchen, ist zwar nicht neu, aber hier sehr interessant und durchweg spannungsvoll umgesetzt.
Auch, oder gerade weil mir das Hörbuch sehr gut gefallen hat, werde ich mir das Buch auf jeden Fall noch besorgen, um ja nichts zu verpassen. 
Auf Teil zwei freue ich mich jetzt schon.


Zur Autorin:
Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren und studierte Japanologie, Publizistik, Rechtswissenschaften und Theaterwissenschaften. Sie war Medizinjournalistin, bevor sie 2003 begann, Kinder- und Jugendbücher zu veröffentlichen. Ihren bislang größten Erfolg verzeichnete sie mit dem Jugendbuch "Erebos", für das sie 2011 den Deutschen Jugendliteraturpreis erhielt und das in mehr als fünfzehn Sprachen übersetzt wurde. Ursula Poznanski lebt mit ihrer Familie in Wien.


Zur Sprecherin:
Julia Nachtmann, geboren 1981 in Filderstadt bei Stuttgart, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Nach Gastspielen am Volkstheater München, am Nationaltheater Weimar und am Schauspielhaus Stuttgart war sie am Thalia Theater in Hamburg engagiert. Seit 2005 gehört sie zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses Hamburg. Im Fernsehen war sie in Filmen und Serien wie "Die Abrechnung", "Der Dicke", "Doppelter Einsatz" und "Alphateam" zu sehen. Julia Nachtmann wurde mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet. Sie lebt in Hamburg.

Vielen Dank an Goya Libre (Jumbo) für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 



Bewertung

Kommentare:

  1. Du machst mich sooo neugierig .. ich hab noch kein einziges Buch der Dame gelesen .. ich glaub ich muss das dringend ändern ... zumal ich das Hörbuch von Erebos hier stehen habe .. *grübel*

    AntwortenLöschen