Montag, 30. Juli 2012

Schloss der Engel - Jessica und Diana Itterheim


Schloss der Engel - Jessica und Diana Itterheim 
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (23. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746628555
ISBN-13: 978-3746628554
Preis: 12,99 €
Erster Band einer Trilogie.
Kurzbeschreibung:
Die 16 jährige Linde, die viel lieber Lynn genannt werden möchte, lebt seit einigen Jahren in Italien und soll nun zurück nach Deutschland auf ein Internat. Zu Anfang scheint eine Welt für sie zusammen zu brechen, denn sie will auf keinen Fall schon wieder die Neue auf einer anderen Schule sein und sie vermisst ihre lieb gewonnenen Freunde schon bei der Abreise.
Im Internat angekommen erlebt sie jedoch eine Überraschung. Das alte Schloss wirkt sehr interessant und bei einer Erkundungsrunde entdeckt sie einen geheimnisvollen Jungen, der sich aus einer Kammer unter der Treppe heraus stiehlt. Ihre Neugier ist geweckt und sie möchte unbedingt wissen, was sich hinter dieser Tür verbirgt. Außerdem ist sie auf der Suche nach einem Versteck für ihre persönlichen Dinge, denn auch an dieser Schule gibt es viel zu neugierige Mitschüler, die sich wie üblich auf die Neuen stürzen.
Meine Meinung:
Der originale Klappentext ist mir leider schon wieder viel zu ausführlich und auch bei diesem Buch bin ich froh, dass ich ihn am Anfang nur überflogen habe und zum Lesebeginn schon wieder vergessen hatte. Ich finde es viel schöner und vor allen Dingen viel spannender, sich überraschen zu lassen.
Ein bisschen wundere ich mich, dass viele Leser obwohl sie den Klappentext kannten, sich zu Anfang bei einer bestimmten Situation haben verwirren lassen. Natürlich kannte auch ich den Grund noch nicht, aber dass sich etwas verändert hatte und dass was im Busch war, war eigentlich nicht zu überlesen.
Schloss der Engel ist ein Buch, das man ziemlich aufmerksam verfolgen sollte, denn viele kleine Hinweise bringen einen stetig näher an die Beantwortung unendlich vieler Fragen. Das hat mir sehr gut gefallen.
Lynn war mir nur teilweise sympathisch, was aber im Grunde nicht unbedingt negativ zu bewerten ist. Normalerweise mag ich die unsympathisch erscheinenden Charaktere immer ganz gerne. Aber Lynn hat dann doch des Öfteren über die Stränge geschlagen. Ich kann durchaus verstehen, dass ein 16 jähriges Mädchen noch nicht so gefestigt ist in ihren Entscheidungen (das bin ich leider heute noch nicht) und bei dem, was ihr so alles widerfährt ist es noch mal verständlicher, aber teilweise ändert sie ihre Meinung gefühlte 3 Mal in einem Satz. Oder sie weigert sich strikt eine Antwort zu erhalten in dem sie die Fragen gar nicht stellt. Das ist stellenweise sehr anstrengend.
Aber auch Christopher ist ein bisschen durch den Wind und weiß sich nicht zu entscheiden. Er als Engel sollte da doch ein wenig weitsichtiger sein. Welche Probleme er mit sich, der Welt und mit Himmel und Hölle hat, möchte ich hier aber nicht näher ausführen. Kann ich auch gar nicht, denn vieles bleibt auch zum Ende hin im Dunkeln.
Die Nebenfiguren haben mir hingegen sehr gut gefallen und ich würde gerne im nächsten Teil noch mehr mit ihnen erleben und noch mehr über sie erfahren. Ich denke, da wird uns noch die ein oder andere Überraschung erwarten.
Viele Fragen wurden beantwortet, aber ganz viele Fragen blieben noch offen oder wurden neu aufgeworfen und das macht sehr neugierig auf den nächsten Band.
Wenn es jetzt den Eindruck erweckt haben sollte, dass mir das Buch nicht gefallen hat, ist das nicht richtig. Der Schreibstil und die Wortwahl der Autorinnen ist wirklich sehr schön und super angenehm zu lesen, weshalb ich mich jetzt schon auf die Fortsetzung der Geschichte freue. 
Ich wage ja immer noch zu hoffen, dass Lynn und Christopher sich weiterentwickeln und ihr gegenseitiges Vertrauen vielleicht ein bisschen länger aufrecht erhalten können, ohne gleich bei einem falschen Wort oder einer falschen Bewegung in die Luft zu gehen.
Fazit:
Eine wunderschön, fantasiereiche Geschichte mit zwei Protagonisten, die noch in der Lehre des Lebens sind, die aber durchaus das Potenzial haben zu wachsen. 
Bewertung

Vielen Dank an LovelyBooks für die Teilnahmemöglichkeit an der Leserunde und an den Aufbau Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars. 


Kommentare:

  1. Oh Du bist auch schon fertig!

    Ich hab es heute ja erst in der Post gehabt zur Leserunde, irgendwas lief da nicht glatt mit dem Versand.
    Aber deine Rezi lese ich dann erst nachdem ich das Buch selber gelesen habe. Mal schauen wann ich fertig bin.

    LG und einen schönen Abend

    Morgaine

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt nach einem sehr schönen Buch, da muss ich doch glatt mal die Augen aufhalten. Sehr schöne Rezi auch!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Rezension :) Ich finds auch immer toll beobachten zu dürfen,wie Protagonisten sich weiterentwickeln und mit der Handlung wachsen.. (:

    Wünsch dir einen wunderschönen Tag! Sonnige Grüße :)
    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezi!!!
    Das Buch ist für mich jetzt neu, daher danke für den Tipp. Zwar habe ich im Moment genug zu lesen, es hört sich aber trotzdem echt super an. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. So, jetzt habe ich auch mal deine Rezi zum Buch gelesen, denn ich wollte ja unvoreingenommen an's Buch gehen.
    ;)
    Einige der (vielen) Schwachpunkte hast Du ja auch erwähnt. Bei mir sind es aber viel mehr, denn das Buch war seit März das Schlechteste was ich gelesen habe. Habe schon lange keinen 1 Stern mehr vergeben.
    Definitiv war ich hier MEGA-enttäuscht. So schön wie die Verpackung und der Trailer sind, so furchtbar fand ich das Innenleben. Leider :(

    Naja, ich hoffe meine nächste Wahl wird besser ;)

    LG Morgaine

    AntwortenLöschen