Dienstag, 5. Juni 2012

Dark Inside - Jeyn Roberts


Dark Inside - Jeyn Roberts


Erster Teil der Dilogie
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Loewe Verlag (1. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3785573969
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Preis: 14,95 €
Kurzbeschreibung:
Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen. Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle. Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag. Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten. Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst. Erdbeben verwüsten ganze Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt. Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt. 
„Dark Inside" ist der erste von zwei Bänden.
Meine Meinung:
„Dark Inside“ beinhaltet eine absolut fesselnde Geschichte. Ich hätte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass dieses Buch mich so mitreißt, mitfiebern und miträtseln lässt.
❝Es gibt keine Zukunft, denn auch unsere Vergangenheit existiert nicht mehr. Unsere Gegenwart besteht nur noch aus dem Kampf ums Überleben und dieser Kampf wird bald zu Ende sein.❞
Alles beginnt mit NICHTS. Das fand ich ja schon mal sehr interessant. Was dieses NICHTS (Ich-Erzähler Gegenwart) uns allerdings zu sagen hat ist alles andere als beruhigend. Es ist düster und verstörend und lässt den Leser erstmal vollkommen in Dunklen tappen.
Anschließend wechseln sich die verschiedenen Personen, die man schon vom Klappentext her kennt mit ihren Erzählungen ab.
Was ist passiert, und vor allen Dingen, warum? Ist noch was zu retten, oder ist das das Ende? Was ist es, das einige Menschen zu Bestien werden lässt und andere verschont.
Außer den vier Hauptpersonen begegnen uns auch noch weitere Personen, von denen einige mehr zu wissen scheinen, als sie nach außen hin zugeben oder verraten wollen.
Da wäre zum Beispiel dieser Junge, der Aries nicht aus den Augen lässt, oder ein Obdachloser, der einen Countdown bis zur Katastrophe auf die Sekunde runter zählt ... und ... mich, die das Ende des ersten Teils kennt :-)
Wie schon erwähnt erfahren wir abwechselnd von Aries, Clementine, Mason und Michael (3. Person Vergangenheit) was ihnen widerfahren ist und wie sie damit umgehen. Wir lernen sie ganz langsam Kapitel für Kapitel besser kennen. 
Die Idee, das Buch so zu gestalten, gefällt mir sehr gut, obwohl man anfangs immer mal wieder darüber nachdenken musste, was der jeweilige Akteur denn als letztes erlebt hatte. Diese kleine Unsicherheit legt sich aber mit der Zeit und man fiebert mit allen Vieren mit. 
Auch sind nicht alle Personen gleich sympathisch. Die einen mag man sofort, bei anderen dauert es etwas. 
Und wenn man gerade denkt, dass man sie inzwischen gut kennt, geschehen Dinge, mit denen man so nicht gerechnet hätte.
Das Ende von Teil 1 ist einerseits relativ befriedigend aber es bleiben noch unendlich viele Fragen offen, was natürlich im zweiten und letzten Teil dieser Dilogie enthüllt werden soll. Was bleibt einem da anderes übrig, als darauf zu hoffen, dass Teil 2 ganz, ganz bald veröffentlicht wird.
Fazit:
Eine Empfehlung von mir an alle, die es gerne etwas düsterer mögen, sich von diversen Brutalitäten nicht gleich abschrecken lassen und auf eine Liebesbeziehung verzichten können.
Ob es im zweiten Teil eine Liebschaft geben wird wäre zwar denkbar aber kein unbedingtes Muss. 
Dieses Buch ist definitiv auch für männliche Leser empfehlenswert.


Bewertung

Kommentare:

  1. Hört sich klasse an :-) Kommt auf die Wunschliste.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Wir fanden das Buch auch klasse. Er definitiv noch mehr wie ich :-)
    Mit den "männlichen Lesern" liegst du also genau richtig!

    Sehr schöne Rezension!

    glg

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich mit meiner Einschätzung richtig lag :-)

      Liebe Grüße
      MacBaylie

      Löschen
  3. Keine Liebesgeschichte? Juhu!
    Buch ist vorgemerkt, tolle Rezi!

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich da was im zweiten Teil. Aber wie gesagt, könnte auch ganz ohne auskommen :-)

      Liebe Grüße
      MacBaylie

      Löschen