Dienstag, 15. Mai 2012

Schweig still, süßer Mund - Janet Clark



Nach meiner unfreiwilligen Auszeit melde ich mich zurück.
Ich möchte mich auch ausdrücklich noch mal bei allen entschuldigen, die eventuell noch auf eine Antwort von mir warten - war keine böse Absicht, aber ich hatte leider in letzter Zeit keinen Kopf für Bücherfragen.

Heute möchte ich euch meine Meinung zu diesem wirklich spannenden Jugendthriller mitteilen.


Schweig still, süßer Mund - Janet Clark

Broschiert: 349 Seiten
Verlag: Loewe Verlag (Januar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3785572740
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Preis: 12,00 €
Kurzbeschreibung (Klappentext):
Ich beobachte dich. Jeden deiner Schritte. Du solltest vorsichtig sein. Zwing mich nicht, auch dich zum Schweigen zu bringen. 
Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana eines fest: Ella würde niemals einfach so abhauen. Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahe gebracht. Zu nah.
Meine Meinung:
Bei ‚Schweig still, süßer Mund‘ hat man es mit einem vielseitigen Jugendthriller zu tun. Hier finden Themen wie Liebeskummer, Freundschaft, Rache und Liebe genau so ihren Platz wie Medien, Facebook, Blogs und Casting-Shows.
Jana, die Protagonistin, hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eigentlich ein typischer Teenager mit  typischen Teenagerallüren, demnach äußerst sprunghaft. Selbst als sie sich völlig euphorisch auf die Suche nach Ella macht springen ihre Gedanken hin und her. Im einen Moment noch von der bedingungslosen Freundschaft zu Ella überzeugt, zweifelt sie im nächsten Moment an allem. Was ihr allerdings bei der Sachlage, die sie nach und nach in Erfahrung bringt auch nicht zu verdenken ist.
Hier muss ich ein klares Kompliment an die Autorin aussprechen. Sie hat es geschafft, die Ereignisse und Charaktere bis in die letzte Ecke auszureizen, und kurz bevor man als Leser versucht ist zu denken, dass es jetzt anfängt zu viel zu werden, den Bogen geschlagen und erneut die Spannung angekurbelt und erhöht hat.
Auch die Nebenfiguren haben mir gut gefallen. Sie waren allesamt authentisch und interessant ohne sich in den Vordergrund zu drängen.
Über die Story selber möchte ich gar nichts verraten, da wäre glaube ich jedes Wort zu viel. Schließlich möchte ich niemandem die Spannung nehmen, denn es lohnt sich wirklich das Buch zu lesen.
Fazit:
Ein lesenswerter Jugendthriller mit einer absolut liebenswerten Protagonistin die zwar nicht immer überlegt handelt, jedoch mit ihren intuitiven Aktionen eine Menge Herz beweist. 


Bewertung

Kommentare:

  1. Danke für die Rezi :) Hört sich toll an ♥

    LG Plumi ;3

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi!!!
    Das Buch steht ja auch auf meiner WL. Nach deiner Rezi bekommt man richtig Lust, es sofort zu lesen.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen