Mittwoch, 29. Februar 2012

Schattenblüte 2 Die Wächter - Nora Melling


Schattenblüte 2 Die Wächter - Nora Melling




Broschiert: 320 Seiten

Verlag: Rowohlt Polaris (1. März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3862520107
Preis: 14,95 €


Kurzbeschreibung:
Ein uralter Kampf. Eine unsterbliche Liebe. Silvester in Berlin. Noch einmal sind Luisa und Thursen zurückgekehrt in den Wald. Dorthin, wo ihre Liebe begann, als Thursen noch ein Werwolf war. Luisa möchte den Tod ihres Bruders hinter sich lassen, endlich wieder glücklich sein. Doch die Vergangenheit holt sie ein: Während überall ausgelassen gefeiert wird, stoßen sie auf eine übel zugerichtete Leiche. Thursen weiß sofort: Dafür ist einer der Wölfe aus seinem alten Rudel verantwortlich. Während er immer öfter im Wald verschwindet, bleibt Luisa allein zurück. Dann lernt sie Elias kennen. Ist ihre Liebe zu Thursen stark genug? Luisa ahnt nicht, dass Thursen und Elias ein schreckliches Geheimnis verbindet ...
Meine Meinung:
Beginnen möchte ich heute mit der Aufmachung des Buches.
Hach, es ist wieder wunderschön dieses Cover. Ich muss gestehen, dass ich mir den ersten Teil der Trilogie „Schattenblüte - Die Verborgenen“ (meine Rezi dazu findet ihr hier) erstmal nur des Covers wegen gekauft habe. 
Wie gesagt auch dieses Cover ist traumhaft. Ein bisschen stört es mich aber, dass es kein einheitliches Format gibt. Teil 1 ein Soft-Hardcover, welches sich total toll anfühlt, und nun gibt es „nur“ eine broschierte Ausgabe. *heul* Warum ist das so?
Okay, das ändert nichts am Inhalt, aber trotzdem finde ich sowas ärgerlich.
Nun aber zur Geschichte:
Luisa war im ersten Teil ja streckenweise ziemlich anstrengend, was ich jetzt gar nicht negativ bewerten möchte - ich mag ja Charaktere, die schwierig sind und die nicht den ersten Preis im Friede-Freude-Eierkuchen-Tanz gewinnen wollen. Hier im zweiten Teil ist Luisa merklich erwachsener geworden. Sie bleibt sich jedoch weiterhin treu und kämpft für das, was sie für richtig hält. Auch wenn sie zeitweise mal in andere Versuchungen geführt wird. 
Ob das immer alles so hinhaut, verrate ich natürlich nicht. 
Thursen hingegen gibt sich dieses Mal eher noch etwas depressiver. Zwar ist er jetzt wieder ein Mensch, aber so richtig kann er sein Wolfsein nicht abschütteln. Dafür gibt es natürlich einen triftigen Grund ... -jaja, jetzt kommt es wieder - aber den werde ich selbstverständlich auch nicht verraten :-)
Dann taucht auch noch Elias auf. Er gehört zur Gruppe der ... 
... och menno, mir fällt es diesmal wirklich schwer eine halbwegs interessante Rezension zu schreiben ohne zu viel auszuplaudern.
Naja, jedenfalls heißt der Titel ja „Die Wächter“, also ist ja irgendwo klar, dass es Wächter geben muss, ne ;-)
So, und genau das war es, was mich am Anfang hat stutzen lassen. Da taucht also Elias auf und ich dachte: Oh mein Gott, wie will Nora Melling jetzt auch noch "diese Wesen" in die Geschichte verknüpfen. Das kann nicht gut gehen. Als dann auch noch einige Kapitel mit reichlich vielen Vergleichssätzen aufgetaucht sind, dachte ich: Okay, das war‘s jetzt. Aber weit gefehlt. Die Vergleichssätze wurden weniger, der altbekannte Schreibstil hat die Buchseiten zurückerobert und es war wunderschön. Alles passte zusammen.
In diesem Teil gibt es zum ersten mal zwei Perspektiven. Einmal horchen wir in Luisas Kopf hinein und dann steht auch noch Elias mit seinem Denken und seinen Gefühlen bereit. Und wenn ich einen Wunsch äußern dürfte, würde ich im nächsten Teil gerne mal in Thursens Gedanken Mäuschen spielen.
Ihr dürft euch auf Liebe, Freundschaft, Kampf, Eifersucht, Unsicherheit und eine Menge Vertrauen und Durchsetzungsvermögen freuen ...
... und auf einen dritten und letzten Teil :-)
Fazit:
Ein wirklich gelungener zweiter Teil, mit vielen neuen Aspekten, der den Wunsch nach Teil drei eindeutig anfacht.
Für mich eine Steigerung von 4 auf 4,5 Blümchen; damit ich für den Schluss noch die 5 Blümchen frei habe. Ich bin mir sicher, Nora Melling bekommt das hin.



Bewertung

Kommentare:

  1. Oh ja, darauf freue ich mich auch schon :-)
    Da das Buch letzte Woche bei mir angekommen ist, habe ich deine Rezi noch nicht gelesen. Schön aber, dass das Buch bei dir gut abgeschnitten hat, da kann ich mich noch mehr freuen.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Favola
      Die Rezi kannst Du aber ruhig lesen - ich verrate nie etwas über die Handlung :-)

      Liebe Grüße
      MacBaylie

      Löschen